Seite neu laden
-

Nur Stream: Rückspiel gegen Luhansk nicht im Free-TV

Zuletzt hatte es bei den Spielen von RB Leipzig in der Europa League stets Rätselraten darum gegeben, ob und wo man sie verfolgen kann. Wie der MDR mitteilte, wird das Rückspiel nicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen.

Unseren Live-Ticker zum Play-off-Rückspiel gegen Luhansk finden Sie hier.

Keine Einigung zwischen DAZN und MDR

Weil die Rechtevergabe einzeln erfolgte und erst ab der Gruppenphase der Online-Anbieter DAZN die Europa-League-Spiele regelmäßig zeigt, drohte gegen Craiova beinahe der Totalausfall. Eine Runde später gab es die erste Partie gegen Luhansk gleich doppelt, denn auch der Mitteldeutsche Rundfunk durfte übertragen. Im Rückspiel hätte der MDR das gerne auch getan. Nur ließ diesmal DAZN sich nicht davon abbringen, die Rechte exklusiv zu behalten. RB-Fans können auf ein DAZN-Abo zurückgreifen, in der RB-Kneipe ihrer Wahl schauen oder unterwegs den Liveticker von RBlive verfolgen.

Keine Zentralvermarktung in der Europa-League-Qualifikation

Für die Spiele der Gruppenphase hält der Online-Streamingdienst DAZN in der kommenden Saison die Rechte. Lediglich 15 Spiele werden insgesamt von RTL bzw. RTL Nitro live übertragen. Das ist pro Spieltag eine Partie. Dazu kommen Zusammenfassungen der Spieltage. Für die Qualifikationsrunden werden die Rechte an den Übertragungen von der UEFA nicht zentral vergeben. Entsprechend werden die Übertragungen jeweils einzeln mit den gastgebenden Vereinen verhandelt.