Seite neu laden

Transferticker: Keine weiteren Neuzugänge bei RB Leipzig in diesem Sommer

Oliver Mintzlaff und Ralf Rangnick haben in den letzten Tagen der Transferperiode bei RB Leipzig hart zu arbeiten. (Foto: Imago)

Oliver Mintzlaff und Ralf Rangnick haben in den letzten Tagen der Transferperiode bei RB Leipzig hart zu arbeiten. (Foto: Imago)

Bis Freitagabend (31.08.2018, 18 Uhr) darf RB Leipzig noch Spieler für die kommende Saison verpflichten. Dann schließt in Deutschland das Transferfenster. Anschließend dürfen nur noch vertragslose Spieler verpflichtet werden. Zwei Akteure werden für den Kader von RB Leipzig noch gesucht. Nachdem Sebastian Rudy zu Schalke 04 wechselt, bleibt neben der Position in der RB-Offensive auch die Planstelle im zentralen Mittelfeld unbesetzt.

Keine weiteren Neuzugänge bei RB Leipzig in diesem Sommer

31.08.2018 – 20.30 Uhr

So, jetzt machen wir hier endgültig dicht. Nach RBlive-Informationen war es das bei RB Leipzig tatsächlich in Sachen Neuzugängen und das Transferfenster ist für diesen Sommer zu. Na dann, auf ein neues im Winter..

31.08.2018 – 20.05 Uhr

Hmm, vier Tage haben wir jetzt die letzten Züge der Sommertransferperiode mit diesem Ticker begleitet. Passiert ist genaugenommen trotz viel Aufregung nichts. Ein (nicht offiziell kommunizierter) Profivertrag für Erik Majetschak. Der späte Abgang von Massimo Bruno. Aber von den gewünschten zwei Neuzugängen, um in dieser Saison besser rotieren zu können, keine Spur. So richtig wissen wir damit auch nichts anzufangen.

Wenn RB Leipzig nicht noch ein Ass aus dem Ärmel schüttelt und einen Spieler vorstellt, den man noch vor 18 Uhr verpflichtete, aber erst hinterher bspw. zum Medizincheck schickte und ihn entsprechend noch nicht vorstellen konnte, dann bliebe nur noch die Möglichkeit vertragslose Spieler zu verpflichten. Dass das auf Bundesliga-Topniveau keine wirkliche Option ist, liegt auf der Hand. Wir schließen hier erst mal ab, beobachten die Dinge weiter und erwachen sofort wieder, falls es noch irgendeine nicht mehr erwartete Wendung geben sollte oder der Verein auch ganz offiziell die Transferperiode für beendet erklärt.

Massimo Bruno verlässt RB Leipzig – weiter kein Neuzugang bei RB Leipzig

31.08.2018 – 19.15 Uhr

Das Transferfenster ist bereits seit über einer Stunde geschlossen. RB Leipzig kann eigentlich keine Neuzugänge mehr verpflichten. Wenn man einen Transfer nicht bis 18 Uhr abgewickelt, aber noch nicht kommuniziert hat, dann war es das für diesen Sommer. Es können allerdings noch Spieler abgegeben werden. Und zwar in Länder, in denen das Transferfenster noch offen ist.

So wechselt Massimo Bruno nun doch noch zu Sporting Chaleroi nach Belgien. In Belgien dürfen noch bis 24 Uhr Spieler verpflichtet werden. Diese Info kommt etwas überraschend, denn eigentlich hatte Ralf Rangnick am Nachmittag noch erklärt, dass Bruno nur weg dürfe, wenn noch ein Neuzugang kommt. Bisher wurde kein Neuzugang bekanntgegeben, aber Bruno ist trotzdem weg. Erstaunlich..

2014 verpflichtete RB Leipzig den Belgier von RSC Anderlecht und zahlte dafür rund 5 Millionen Euro. Danach wurde er für ein Jahr an Red Bull Salzburg verliehen. 2015/2016 war er Teil der Aufstiegsmannschaft und schoss in 24 Einsätzen, allerdings nur elf von Beginn an, zwei Tore und bereitete drei weitere vor. Anschließend war er zwei Jahre lang an den RSC Anderlecht verliehen. Im Sommer kehrte er von der Leihe zurück. Aufgrund seines 2019 auslaufenden Vertrags war eine weitere Leihe nicht möglich. Nun verlässt Bruno auf den letzten Drücker noch den Verein.

Gespenster am Cottaweg?

31.08.2018 – 18.05

Das Transferfenster ist nun zu. Eigentlich kann kein Neuzugang mehr kommen. Allerdings besteht noch die Möglichkeit, dass RB Leipzig einen Last-Minute-Transfer noch vor 18 Uhr getätigt hat, diesen aber erst nach 18 Uhr verkündet. Die Hoffnung auf einen Kaderzuwachs wird aber minütlich kleiner..

31.08.2018 – 17.55 Uhr

LVZ-Mann Guido Schäfer will derweil Tyler Adams von den New York Red Bulls und einen „jungen Engländer“, der nicht Ademola Lookman ist, am Cottaweg gesehen haben. In den letzten Minuten des Transferfensters wird es aber noch mal verrückt..

Keine Transfers mehr bei RB Leipzig?

31.08.2018 – 17.35

Langsam wird es eng mit der Deadline. BILD meint, dass es auch keine Transfers mehr geben wird. Damit wäre es das dann mit dieser Transferperiode und RB geht mit 19 Feldspielern (also mit Massimo Bruno) in die Saison und setzt ansonsten darauf, bei Problemen auf den eigenen Nachwuchs zu setzen. Das geht durchaus als Enttäuschung durch, hatte RB Leipzig doch seit Wochen kommuniziert, noch zwei Transfers tätigen zu wollen.

31.08.2018 – 15.27 Uhr

Bei einer Pressekonferenz des FC Everton hat Trainer Marco Silva erklärt, dass Ademola Lookman wieder fit und einsatzfähig ist. Die Entscheidung des Vereins sei gefallen, dass man den Offensivmann nicht abgeben wird. Das klingt so, als wäre ein Wechsel nach Leipzig damit endgültig vom Tisch. Das würde auch erklären, warum RB Leipzig plötzlich Interesse hat, Massimo Bruno doch zu behalten, den man noch zu Beginn der Vorbereitung ziehen lassen wollte. Im Moment sieht es überhaupt nicht danach aus, als wäre Everton in Bezug auf Lookman noch verhandlungsbereit. Zuletzt lagen RB-Angebot (deutlich unter 30 Millionen Euro) und Everton-Forderung (über 30 Millionen Euro) zu deutlich auseinander. Zweieinhalb Stunden sind es noch, bis das Transferfenster schließt.

Ralf Rangnick hat mit seinen Kollegen noch zu arbeiten

31.08.2018 – 14.35 Uhr

Auch wurde Massimo Bruno nochmal thematisiert, der RB noch verlassen könnte. „Ich habe mit Massi gesprochen. Er hätte einen Verein, zu dem er in Belgien wechseln könnte“, eröffnete Rangnick. Auch wenn es ihm in Leipzig gefalle, aufgrund der Bedingungen und Kameraden. „Aber er braucht eine Chance zu spielen, die ist hier nicht sehr groß“, so der RB-Coach. Ein Wechsel ist vorbereitet, aber kommt nur zustande, wenn der Kader noch verstärkt wird. Ansonsten könnte Bruno auch nochmal bis zum Winter bleiben.

31.08.2018 – 14.30 Uhr

Die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Düsseldorf bestimmte das Spiel gegen Red Bull Salzburg. In Sachen Transfers konnte Ralf Rangnick noch immer keine Neuigkeiten verkünden, drängte aber auch etwas darauf, die Medienrunde kurz zu halten. „Ich habe oben noch etwas zu tun mit meinen Kollegen. Letzten Winter haben wir einen Last-Second-Transfer hingelegt. So knapp wollen wir es heute nicht wieder machen“, erinnerte an den Leih-Deal mit Ademola Lookman.

Der sich mit Glück heute noch wiederholen könnte. „Ob sich etwas realisieren lässt, müssen wir sehen“, drückte Rangnick aber immer noch auf die Bremse. Wenn ein Spieler kommt, ist es aber jemand mit Qualität. „Unsere Wunschspieler sind welche, die schnell auf dem Niveau sind wie die, die wir schon haben“, so Rangnick. Auch wenn er von niemandem gleich erwartet, die Lücke von Naby Keita zu schließen. „Ich habe schon wieder Assists von ihm gesehen, die spielt in der Bundesliga keiner, sondern eben nur in der Premier League.“

31.08.2018 – 11.11 Uhr

Nein, wir werden an diesem Deadline Day nicht ungeduldig..

via GIPHY

Ralf Rangnick erwartet spannenden Deadline Day

31.08.2018 – 09.25 Uhr

Nach dem Spiel gegen Luhansk konnte Ralf Ranngick immer noch nicht sagen, ob in Sachen Neuverpflichtungen noch was passiert. „Es liegt nicht nur an uns. Wir würden gern was machen, aber das liegt auch an den Vereinen, ob sie die Spieler abgeben, die wir haben wollen. Wir müssen abwarten. Vielleicht passiert was auf den letzten Drücker wie letzten Winter mit Ademola Lookman, dann haben wir nichts dagegen. Wie wahrscheinlich das ist, kann ich nicht sagen. Der Deadline Day wird nicht langweilig.“

Gerade vor dem Hintergrund des Erreichens der Europa-League-Gruppenphase braucht RB Leipzig noch neue Spieler, so Ralf Rangnick weiter: „Es macht Sinn, noch ein oder zwei Spieler zu holen, damit wir in größerem Stil frischere Spieler bringen können. Wir haben 17 Feldspieler, in drei vier Wochen mit Marcel Halstenberg hoffentlich 18, die wir bedenkenlos bringen können. Das ist für einen Donnerstag-Sonntag-Rhythmus schon ein bisschen dünn. Wahrscheinlich haben wir den kleinsten Kader der Bundesliga. Wenn wir gegen Luhansk ausgeschieden wären, dann hätte der Kader gereicht. Wir sind aber weitergekommen, deswegen wäre es schön, wenn noch jemand dazukommt. Das sieht jeder im Verein so.“

Welches Ende kriegt die Ademola-Lookman-Saga?

31.08.2018 – 07.40 Uhr

Seit Wochen, ja Monaten ist Ademola Lookman rund um RB Leipzig ein Thema. Schon Ende der letzten Saison bekannte man bei RB, dass man den Engländer nach seiner Leihe gern fest verpflichten möchte. Seitdem werden immer mal wieder neue Summen und (abgelehnte) Angebote und (abgelehnte) Forderungen durch den Raum geworfen. Fakt ist, dass RB immer noch gern Lookman holen möchte. Fakt ist auch, dass man Transfers in den Dimensionen, die der FC Everton offenbar fordert (über 30 Millionen Euro) nicht durchführen kann.

Lookman scheint in Everton nicht zufrieden und bekam zuletzt wenig Spielzeit, auch weil er kleinere Verletzungen hatte. RB Leipzig wird auch an diesem letzten Tag der Transferperiode wohl noch mal versuchen, Lookman zu holen. Das Liverpool Echo ist der Meinung, dass Everton in dieser späten Phase der Transferperiode kein Interesse daran hat, den Offensivmann abzugeben. Im Januar holte Leipzig Lookman in der letzten Stunde der Transferperiode. Mal sehen, ob es diesmal wieder so ein Geduldsspiel wird..

Verlässt Massimo Bruno RB Leipzig noch?

31.08.2018 – 07.30 Uhr

Auf Abgangsseite soll es laut BILD (Print) auch noch Bewegung geben. Es gebe Interessenten für Massimo Bruno, der nur noch ein Jahr Vertrag bei RB Leipzig hat und den Verein verlassen kann. Bruno wurde 2014 für fünf Millionen Euro vom RSC Anderlecht geholt. Dass er diese Summe wieder einspielt, ist mehr als unwahrscheinlich. In den letzten drei Jahren war er weder in Leipzig noch auf seiner Leihstation Anderlecht wirklich Stammspieler.

31.08.2018 – 07.20 Uhr

Bisher dreht sich alles um die Namen Ademola Lookman, Tyler Adams und Wendel, wobei bei letzterem unklar ist, wie verlässlich die Gerüchte sind. Ob der letzte Tag der Transferperiode noch mal eine Überraschung bereithält und Ralf Rangnick einen völlig neuen Namen aus dem Hut zaubert, muss man sehen. Ademola Lookman im letzten Winter oder Oliver Burke vor zwei Jahren waren Transfers auf den letzten Drücker, die jeweils niemand auf dem Zettel hatte.

Letzter Tag der Transferperiode für RB Leipzig

31.08.2018 – 07.09 Uhr

Deadline Day! Der letzte Tag der Transferperiode. Bis 18 Uhr können noch Spieler verpflichtet werden. Danach können bis zur Winterpause nur noch vertragslose Spieler geholt werden. Nach dem Einzug in die Gruppenphase der Europa League wird es nun noch mal dringlicher für RB Leipzig, ein bis zwei Neuzugänge zu verpflichten. Aktuell ist man mit nur 18 Feldspielern nicht breit genug aufgestellt für eine Saison mit mindestens 48 und maximal 61 Pflichtspielen. Ralf Rangnick hatte ja unter der Woche auch schon erklärt, dass man bei einem Erreichen der Europa League noch was tun müsse.

30.08.2018 – 09.45 Uhr

Fragezeichen gibt es bei RB Leipzig auch noch auf Abgangsseite. Mit Massimo Bruno, der nach zwei Leihjahren nach Leipzig zurückkehrte, plant Ralf Rangnick nicht wirklich, sodass der Belgier den Verein auch verlassen kann. Bisher gibt es aber keine passenden Angebote. Ähnlich sieht es bei Marius Müller aus. Der Keeper, der nach einem Leihjahr vom 1. FC Kaiserslautern zurück nach Leipzig kam, wäre bei RB nur die Nummer 3 und könnte gehen, falls er ein passendes Angebot eines Teams bekommt, bei dem Müller zu Spielzeit käme. Ein solches Angebot lag bisher allerdings nicht vor. Abgesehen von diesen beiden Personalien dürfte in den letzten Stunden der Transferperiode auf Abgangsseite eigentlich nichts mehr passieren.

Last-Minute-Neuzugang Tyler Adams?

30.08.2018 – 07.35 Uhr

Neben Wendel bleibt auch Tyler Adams bei RB Leipzig als Neuzugang für das zentrale Mittelfeld im Gespräch. Der 19-jährige von den New York Red Bulls soll in jedem Fall zu RB Leipzig kommen. Unklar nur, wann er den Schritt geht, ob jetzt oder erst im Winter. Die Saison in den USA läuft noch bis Anfang Dezember. Dann findet in der MLS das Endspiel statt, das Adams mit seinem Team gern erreichen würde. Während BILD gestern meinte, dass eine Transfer jetzt im Sommer ausgeschlossen ist, meint die LVZ, dass Adams zum „Last-Minute-Zugang“ werden könnte und Adams bezüglich seines Wunsches nach Leipzig zu wechseln, aber auch mit New York die Saison zu Ende zu spielen, im „Zwiespalt“ sei.

30.08.2018 – 07.30 Uhr

Ralf Rangnick konnte sich gestern nicht vorstellen, dass Salzburg von seiner Linie abweicht, diese Saison weitgehend keine Stammspieler abzugeben und vor allem beim Leipziger Wunschspieler Amadou Haidara bezüglich eines Wechsels hart zu bleiben. Gestern schied der österreichische Meister aber mal wieder in der Qualifikation zur Champions League aus. Macht mal eben rund 15 Millionen Euro für das Erreichen der Gruppenphase weniger im Etat. Kann man natürlich ins Blaue rein mal spekulieren, ob das nicht ein Anreiz wäre, doch noch einen Spieler abzugeben. Realistisch klingt das aber vorerst nicht.

Ademola Lookman weiter im Fokus – Leihe bei Wendel?

30.08.2018 – 07. 20 Uhr

Die Namen, die rund um RB Leipzig gehandelt werden, bleiben auch am vorletzten Tag der Transferperiode gleich. Ademola Lookman steht weiter im Mittelpunkt des Interesses. Am Mittwoch stand er erneut nicht im Everton-Kader und verpasste das Ligapokal-Spiel. Hintergrund soll eine leichte Verletzung sein, wie der Klub mitteilte. Trainer Marco Silva vermied klare Ansagen zum Thema Lookman. „Seit der Transfermarkt für uns geschlossen ist [Everton kann bereits seit dem 09.08. keine Spieler mehr verpflichten/ Anmerkung RBlive], gilt unser Fokus nur einer Sache: Sehen, was die beste Lösung für unseren Klub ist und mit unseren Spielern so zu arbeiten, dass sie bestmöglichst vorbereitet sind.“ „Alles ist möglich auf dem Transfermarkt. Aber es gibt nichts neues, er ist unser Spieler. Und alle Spieler sind wichtig für mich“, fügt er noch hinzu.

Die LVZ glaubt derweil, dass es bezüglich Lookman zu einer „Punktlandung“ kommen wird und dass RB Leipzig und der FC Everton nur noch um das entsprechende Kleingeld streiten.

30.08.2018 – 07.10 Uhr

In Portugal hält sich hartnäckig der Name Wendel, ein 21-jähriger Mittelfeldspieler aus Brasilien, der bei Sporting Lissabon spielt. Diesmal wird eine Leihe ins Gespräch gebracht. Unklar ist der Gehalt des Gerüchts. Leihgeschäfte gehören bei Spielern unter 24 eigentlich nicht zur Transferphilosophie von RB Leipzig. Allerdings hatte man schon bei Lookman im Winter eine Ausnahme gemacht.

RB-Kader groß genug für Europa – Aber auch stark genug?

29.08.2018 – 15.42 Uhr

Wenn noch ein Spieler kommt, geht es weniger um Ergänzungsspieler. Mögliche Neuzugänge seien vor allem eine Frage der Qualität, weil mit Naby Keita und Ademola Lookman zwei Hochkaräter fort sind, sagte Ralf Rangnick. „Mola war in den letzten Spielen Stammspieler. Und dabei so stark, dass man ihn in den Spielen als wichtigen Spieler bezeichnen konnte. Die beiden sind nicht ersetzt.“ Deswegen mache es aus Qualitätsperspektive Sinn, für eine der beiden Positionen noch Verstärkung zu bekommen. „Das steht unabhängig von der Größe des Kaders. Und die ist unabhängig davon, ob wir Donnerstag weiterkommen“, betonte er vor dem Rückspiel gegen Luhansk, das schließlich auch über die weitere Belastung der Saison entscheidet.

Rangnick schließt Salzburger aus

29.08.2018 – 15.38 Uhr

Dass im Falle eines Ausscheidens von Red Bull Salzburg doch noch ein Spieler nach Leipzig kommt, schließt Rangnick aus. „Salzburg hat ja früh gesagt, dass sie keinen Leistungsträger abgeben wollen, das haben wir frühzeitig zur Kenntnis genommen. Und das haben sie dann auch gemacht, bis auf Berisha und Caleta-Car. Ich sehe nicht, warum der Ausgang des Spiels daran etwas ändern sollte. Die beiden Vereine sind entflochten und es ist ihr gutes Recht, das so zu entscheiden“, so der RB-Sportdirektor.

29.08.2018 – 15.11 Uhr

Nichts wirklich Neues auch in der Pressekonferenz vor dem Luhansk-Spiel. „Wir sind an der Transfer Front weiter aktiv, aber nicht so weit, etwas zu verkünden. Es bringt auch nichts, wenn ich über Wahrscheinlichkeiten spreche“, sagt Ralf Rangnick. Zumal vom Spiel am Donnerstag auch ein wenig der Transferpoker abhängt. „Sollten wir es in die Gruppenphase schaffen, wäre es gut, wenn wir die beiden zusätzlichen Spieler noch hätten, um immer frische und ausgeruhte Spieler an den Start zu bringen. Sollten wir es nicht schaffen, kann aber am Freitag immer noch überlegen, ob ein Transfer Sinn macht. Endgültige Entscheidungen werden wohl eher erst am Freitag stattfinden“, machte der RB-Sportdirektor er keine Hoffnungen, dass unmittelbar noch etwas passiert.

Wilde Spekulationen zum Ende der Transferperiode

29.08.2018 – 14.51 Uhr

Die letzten Tage der Transferperiode bieten auch immer viel Spekulationsraum. So ein Gerücht aus Spanien, demzufolge Real Sociedad sich Sandro Ramirez vom FC Everton leiht. Bisher habe der Premier-League-Klub einen entsprechenden Wechsel blockiert, weil man erst abwarten wollte, was mit Ademola Lookman passiert. Entsprechend kann man nun spekulieren, dass eine Freigabe für Ramirez bedeuten könnte, dass Lookman in England bleibt. Ist aber auch tatsächlich nicht mehr als eine Spekulation. Noch 51 Stunden bis zum Schließen des Transferfensters..

29.08.2018 – 10.10 Uhr

Gerüchteküche der Kategorie absurd. Weiterhin glaubt da mancher, dass Kevin Kampl beim FC Barcelona im Gespräch ist. Auch Atletico Madrid wird genannt. Aber nur wenn Ademola Lookman nach Leipzig wechsele, könne ein Kampl-Wechsel nach Spanien zustande kommen. Man muss sich nur mal die derzeitige RB-Mittelfeldbesetzung anschauen und wissen, dass Lookman und Kampl für unterschiedliche Positionen geplant sind, um das in den Bereich der Fabeln zu verweisen..

Kein weiterer Neuzugang bei RB Leipzig im zentralen Mittelfeld?

29.08.2018 – 07.25 Uhr

Weiter kein Durchbruch bei den Transferbemühungen von RB Leipzig. Sportbild (Print) sieht es wie gestern schon die LVZ, dass RB gern Tyler Adams holen würde, aber noch unklar ist, wann der US-Amerikaner wechseln wird. BILD meint, dass ein Wechsel in dieser Transferperiode ausgeschlossen ist und Adams bis zum Winter in New York bleibt, weil die dortigen Red Bulls um die Meisterschaft mitspielen wollen.

Bei Amadou Haidara werde RB im Winter einen neuen Anlauf nehmen, falls Salzburg dann nicht mehr europäisch spielt. Spätestens nächsten Sommer soll Haidara dann Leipziger werden. Der 20-Jährige war schon diesen Sommer der Wunschkandidat für das zentrale Mittelfeld bei RB. Allerdings hatte sich Salzburgs Coach Marco Rose als Bedingung für seine Vertragsverlängerung zusagen lassen, dass man Haidara nicht abgibt, meint die Sportbild.

Im zentralen Mittelfeld sieht es damit derzeit nicht unbedingt nach einem weiteren Neuzugang aus. Sportbild meint, dass man deswegen bei RB Leipzig mit Konrad Laimer auf dieser Position neben Kevin Kampl, Diego Demme und Stefan Ilsanker plant. Falls RB in die Gruppenphase der Europa League einzieht, wäre das eine ganz schön dünne Besetzung, weil Laimer dann auch als Außenverteidiger wegfällt, wo er eigentlich eingeplant war.

Lookman weiter auf der RB-Liste – Wendel bleibt in Portugal Thema

29.08.2018 – 07.15 Uhr

Weiter kein neuer Sachstand bei Ademola Lookman. RB Leipzig würde den Offensivmann vom FC Everton gern holen. Wenn man sich bis Freitag noch auf eine Ablöse einigen kann, dann wird der 20-Jährige (wieder) ein Leipziger werden. Bisher lagen Forderungen (deutlich über 30 Millionen Euro) und Gebote (deutlich unter 30 Millionen Euro) Berichten aus England zufolge noch zu weit auseinander.

29.08.2018 – 07.05 Uhr

In Portugal wird derweil weiter der Name Wendel genannt. Für den 21-jährigen, zentralen Mittelfeldspieler von Sporting Lissabon könnte RB Leipzig bald ein Angebot abgeben, heißt es dort bei ‚A Bola‘. Dieses Gerücht ist allerdings weiterhin als sehr vage einzuschätzen.

Franciso Trincao als Lookman-Alternative? – Majetschak mit Profi-Vertrag

28.08.2018 – 12.05 Uhr

Aus Portugal weht mal wieder der Name Francisco Trincao herüber. Ein 18-jähriger Offensivspieler von Sporting Braga, der bei der U19-EM in diesem Sommer mit fünf Treffern für Aufsehen sorgte und mit Portugal Europameister wurde. Im Gegensatz zu Ademola Lookman wäre Trincao mit 12 bis 15 Millionen Ablöse regelrecht billig, allerdings auch kein Spieler, der zwangsläufig sofort weiterhilft, zumal er in Braga bisher nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam. Ab der nächsten Transferperiode würde seine Ausstiegsklausel allerdings mit 30 Millionen Euro dotiert sein. Durch die Unklarheit, wie sehr Trincao kurzfristig sportlich helfen kann, scheint das Gerücht allerdings nicht wirklich sehr belastbar. Mit Olympique Marseille gibt es angeblich einen weiteren Interessenten. Trincao selbst tendiert dem Bericht von ‚O Jogo‘ zufolge aufgrund besserer Entwicklungschancen offenbar zu einem Verbleib in Portugal.

28.08.2018 – 11.00 Uhr

U19-Mann Erik Majetschak hat offenbar letzte Woche einen Profivertrag bei RB Leipzig unterschrieben. Für das Bundesliga-Team bedeutet das aber nicht allzu viel, weil Majetschak kein akuter Kandidat für Einsätze in der Bundesliga ist. Zuletzt verdiente er sich mit guten Leistungen bei der U19 aber immerhin einen Platz im Kader für das Auswärtsspiel bei Sorja Luhansk.

Tyler Adams als heißer Kandidat für RB Leipzig?

28.08.2018 – 07.55 Uhr

Für das zentrale Mittelfeld kommt nach geplatzter Rudy-Verpflichtung (RB Leipzig wollte nur leihen, Bayern und Rudy wollten nur einen festen Wechsel) erneut Tyler Adams ins Gespräch. Laut LVZ (Print) hat sich der Spieler von den New York Red Bulls bereits vor längerem in Leipzig umgesehen und wird entweder noch jetzt im Sommer oder dann in der Winterpause in die Bundesliga zu RB wechseln. In den USA läuft die Saison bis Anfang Dezember. Der 19-jährige Adams trainierte bereits in seiner Nachwuchszeit mal zur Probe bei den Leipziger Nachwuchsteams mit.

Lookman weiter ganz oben auf der Liste – Kommt nur ein Spieler?

28.08.2018 – 07.38 Uhr

Muss Ralf Rangnick mit nur einem Neuzugang auskommen? „Ich würde Ralf Rangnick gern den Wunsch erfüllen und zwei Spieler holen. Aber wie alle bei Sebastian Rudy gesehen haben, machen wir keine verrückten Dinge. Deshalb kann ich nicht versprechen, ob wir noch zwei Spieler holen“, erklärt Geschäftsführer Oliver Mintzlaff in BILD. Mit 19 Feldspielern wäre man dann aber auch sehr dünn besetzt, falls man in die Gruppenphase der Europa League einzieht.

28.08.2018 – 07.30 Uhr

Wunschkandidat Nummer 1 für die RB-Offensive bleibt Ademola Lookman. Bisher konnten sich Leipzig und Everton nicht auf eine Ablöse verständigen. Im Raum steht eine Forderung von über 30 Millionen Euro. Ralf Rangnick hatte 30-Millionen-Euro-Transfers bisher aber ausgeschlossen. Im letzten Winter kam die Leihe Lookmans erst in den letzten Stunden der Transferperiode zustande. Gut möglich, dass es auch diesmal lange dauern wird..

Keine Verstärkung aus Salzburg?

28.08.2018 – 07.25 Uhr

In diesem Sommer scheint es auch keine Auffrischung für den Leipziger Kader aus Richtung Salzburg zu geben. Nachdem vor ein paar Wochen schon Leipzigs Wunschsspieler für das zentrale Mittelfeld Amadou Haidara seinen Vertrag in Österreich verlängerte und nicht nach Leipzig wechselte, ist nun Diadie Samassekou dran. Der Sechser verlängerte bis 2021 in Salzburg und ist somit wohl für diesen Sommer vom Markt. Allerdings waren die Gerüchte um Leipzig und Samassekou auch nie sehr konkret. Kommt kein Salzburger Spieler, dann wäre es die zweite Transferperiode ohne Neuzugang vom Salzburger Bruder. Im aktuellen Leipzig-Kader stehen sieben Spieler mit Salzburger Vergangenheit.

28.08.2018 – 07.20 Uhr

L’Equipe vermeldet ein Interesse von RB Leipzig an Rayan Ait-Nouri. Der französische Nachwuchsnationalspieler feierte zuletzt bei SCO Angers im Spiel gegen Paris Saint-Germain sein Debüt bei den Profis. Der 17-Jährige ist Linksverteidiger und wäre wenn überhaupt wohl vor allem ein Spieler, den man über die U19 an die Profis heranführen würde. Mit Saracchi und Halstenberg ist RB Leipzig links hinten in der Defensive eigentlich sehr gut besetzt.

Wenig realistische Namen

28.08.2018 – 07.15 Uhr

Die letzten Tage der Transferperiode sind auch immer der Zeitpunkt für die absurderen Gerüchte. In der Türkei will man von einem RB-Interesse an Tolgay Aslan erfahren haben. Auf den Ex-Hamburger traf Leipzig letzte Saison in der Champions League beim Auswärtsspiel bei Besiktas Istanbul. 8 bis 10 Millionen Euro sind im Gespräch. Sehr realistisch ist das Gerücht um den 28-Jährigen aber nicht.

In Portugal werden Matheus Pereira und Wendel als Kandidaten in Leipzig genannt. 20 bzw. 21 Jahre und zentrale Mittelfeldspieler bei Sporting Lissabon. Genannt werden sie, weil RB-Scouts zuletzt in Lissabon gesichtet wurden.