Seite neu laden

Kampl-Rückkehr am Mittwoch – Forsberg fit für Hannover

Hier konnte er noch laufen: Kevin Kampl im Spiel gegen Bulgarien. Foto: imago

Hier konnte er noch laufen: Kevin Kampl im Spiel gegen Bulgarien. Foto: imago

Kevin Kampl zog sich bei seinem Länderspieleinsatz für Slowenien gegen Bulgarien solche Blessuren am Knöchel zu, dass er die Nationalmannschaft vorzeitig in Richtung Leipzig verließ. Hier soll er unter der Woche wieder ins Training einsteigen. Auch Emil Forsberg ist wieder fit.

Kampl bricht Länderspielreise mit Knöchelproblemen ab

Am Donnerstag hatte der Mittelfeldmann von RB Leipzig bei der 1:2-Niederlage gegen Bulgarien 83 Minuten für Slowenien auf dem Platz gestanden. Zum Spiel gegen Zypern war er schon wieder bei RB Leipzig, um den lädierten Fuß untersuchen zu lassen. Der hatte im Spiel gegen Bulgarien einiges abbekommen. „Ich konnte am Ende nicht mehr rennen. Und der Schiedsrichter hat einfach nur zugesehen“, erklärte Kampl nach der Partie. Nach RBlive-Informationen soll es bei einer kürzeren Schonungsphase aber bleiben. Am Montag ist bei RB Leipzig trainingsfrei und am Dienstag (öffentliche Einheit ab 15 Uhr) wird der vielseitige Mittelfeldmann noch individuell trainieren. Am Mittwoch soll er für das Mannschaftstraining aber wieder zur Verfügung sehen.

Für das Bundesligaspiel am Samstag ist auch Emil Forsberg wieder bereit. Der hatte ebenso die Länderspielreise mit Leistenbeschwerden abgesagt und zuletzt individuell trainiert. Nach Angaben der Leipziger Volkszeitung ist ein Einsatz am Wochenende nicht gefährdet.