Seite neu laden

Konrad Laimer fühlt sich wieder sehr gut – Ärger mit dem ÖFB?

Konrad Laimer. (Foto: Imago)

Konrad Laimer. (Foto: Imago)

Konrad Laimer fühlt sich nach einer längeren Verletzungspause in der Vorbereitung auf die Saison inzwischen wieder auf „einem sehr guten Level“. Das erklärte der Außenverteidiger von RB Leipzig im Kicker vom Montag (Print).

Dass er gegen Zaglebie Lubin über 70 Minuten auf dem Platz stand, war „vom Rhythmus her gut für mich, weil ich in der Vorbereitung alle Testspiele verpasst habe“.

Hat Länderspielabsage von Konrad Laimer den ÖFB verärgert?

Eigentlich sollte er aber zu dieser Zeit gar nicht bei RB Leipzig, sondern bei der österreichischen U21 sein. Während der Kicker davon spricht, dass Laimer „in Absprache mit U-21-Coach Werner Gregoritsch“ zu Hause geblieben sei, glaubt Spox, dass es wie bei Jean-Kevin Augustin auch hier einen verärgerten Verband gibt.

Denn während RB sich hinsichtlich einer Abstellung ablehnend positioniert hatte, saß Laimer nicht nur zuvor beim Bundesligaspiel gegen Düsseldorf auf der Bank, sondern spielte eben auch im Testspiel gegen Lubin fast die komplette Spielzeit. Dies habe beim Österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) für Ärger gesorgt. Auch bei den Franzosen hatte der Einsatz von Augustin im Testspiel gegen Lubin trotz Absage an die U21 des Landes für zusätzlichen Wirbel gesorgt.

Konrad Laimer sieht Spieler von RB Leipzig stärker in der Eigenverantwortung

Bei RB Leipzig weiß Konrad Laimer derweil nicht, wer auf der rechen Verteidigerseite die Nase vorn hat, wie er dem Kicker verrät. „Der Trainer lässt in jedem Spiel rotieren, von daher ist es schwer zu sagen, ob man vorne liegt oder nicht.“ Die Rotation mit einem „kleinen, guten Kader“ führe dazu, dass „jeder gebraucht wird“. Das sei eine gute Situation, heiße aber auch, dass jeder Spieler die Verantwortung trägt, dass „er fit bleibt. Sonst könnte es eng werden.“

Im Gegensatz zu Marcel Sabitzer, der dem Duell mit seinem Ex-Klub Red Bull Salzburg eher entspannt entgegen schaut, ist Konrad Laimer bereits aufgeregt wegen dieser Spiele. Das ist ein sehr brisantes Duell. Ich erwarte zwei intensive und auch giftige Spiele.“ Zudem werde er am Rande der Spiele viele bekannte Gesichter wiedersehen.