Seite neu laden

Emil Forsberg mit Familie zurück in Leipzig und auf dem Weg zu alter Form

Emil Forsberg (Foto: imago).

Emil Forsberg (Foto: imago).

Fünf Wochen nach der Geburt von Tochter Florence ist Familie Forsberg in Leipzig wiedervereint. Nach der Absage bei der Nationalmannschaft war Emil Forsberg in Schweden geblieben und Anfang der Woche zusammen mit Shanga im Privat-Jet nach Leipzig geflogen.

Schwedischer Teamarzt bestätigt Forsberg-Verletzung

Probleme mit dem schwedischen Fußballverband wegen des Abbruchs seiner Länderspielreise muss Forsberg im Gegensatz zu Jean-Kevin Augustin nicht befürchten. BILD hatte zuletzt Probleme mit Trainer Janne Andersson ins Gespräch gebracht. Direkt nach seiner Rückkehr nach Leipzig und einen Tag nach dem montäglichen Länderspiel der Schweden gegen die Türkei hatte Forsberg bereits wieder im Mannschaftstraining bei RB gestanden.

Der Arzt der schwedischen Nationalmannschaft Dale Reese weist allerdings Spekulationen zurück, dass Forsbergs Verletzung nur ein vorgeschobener Grund für seine Absage war. „Es bestand ein großes Risiko, dass sich die Verletzung verschlechtern könnte“, wenn Forsberg mit der Nationalmannschaft trainiert und spielt, so Reese laut Fotbollskanalen.

Emil Forsberg will wieder der Spieler der ersten RB-Leipzig-Bundesligasaison werden

Es sei „toll“, dass der Mittelfeldmann so schnell wieder voll trainieren könne, aber in der Nationalelf wollte man keine größere Verletzung riskieren. Zudem betonte er, dass man gute Gespräche mit RB Leipzig gehabt habe und jederzeit offen diskutieren könne.

Die ungeplante Auszeit könnte Emil Forsberg für den weiteren Saisonverlauf mit vielen Spielen durchaus helfen. “ Ich weiß, dass er unbedingt wieder zu dem Spieler werden möchte, der er mal war“, verweist Ralf Rangnick in der Sportbild (Print) darauf, dass der Schwede in dieser Saison wieder an seine erste Bundesliga-Saison anknüpfen möchte. „Emil und der komplette Trainerstab arbeiten tagtäglich daran, aus ihm den bestmöglichen Spieler zu machen, der er sein kann.“

Neuer Ausrüstervertrag für Emil Forsberg

Ganz zufrieden ist der Trainer von RB Leipzig, der erneut das „enge Verhältnis“ zu Forsberg betont, mit der Situation seines Offensivspielers aber noch nicht.  „Er ist aber noch nicht bei 100 Prozent, auch er muss noch zielstrebiger und torgefährlicher werden.“ Zwei Tore und eine Torvorlage stehen nach acht Pflichtspielen immerhin schon auf Forsbergs Konto.

Gut in Sachen Bankkonto ist derweil, dass Emil Forsberg laut BILD den Vertrag mit Ausrüster Nike um sieben Jahre verlängert hat. Das soll ihm rund fünf Millionen Euro plus Bonuszahlungen einbringen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

The family is back in Leipzig. 🤙🏼

Ein Beitrag geteilt von Shanga Forsberg (@shangaforsberg) am