Seite neu laden

Videokommentar vor dem Stuttgart-Spiel: „Es kommt auf die Zen-Kompetenz an”

Im RBlive-Videokommentar bewertet das Trio Ullrich Kroemer, Matthias Kießling und Martin Henkel (von links) den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

Im RBlive-Videokommentar bewertet das Trio Ullrich Kroemer, Matthias Kießling und Martin Henkel (hervorgehoben) den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

Offiziell hat Ralf Rangnick seinen Skandalprofis Jean-Kévin Augustin und Nordi Mukiele vergeben. „Ich bin kein nachtragender Mensch”, sagte RB Leipzigs Trainer und Sportdirektor bei der Pressekonferenz am Dienstagabend. Doch wie gehen beide Spieler und die Kollegen mit der Reintegration um? Das und die Ausgangssituaion vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart bewertet RBlive- und MZ-Reporter Martin Henkel im Videokommentar.

„Wer Buße tut, bringt das aus der Welt”

Wie Zen-Buddhismus und RB Leipzig zusammen passen? Auf diese Frage liefert Reporter Martin Henkel die passende Antwort im Videokommentar. Der Journalist erklärt nach der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (Mittwoch, 20.30 Uhr), ob die Suspendierung und anschließende Begnadigung Spuren hinterlassen werden.

„Salzburg-Spiel als Fanal”

Dem Spiel gegen den VfB Stuttgart, so Henkel, komme einige Bedeutung zu. Gewinnt RB Leipzig, ist der Klub in der Spur. Gelingt kein Sieg, könne das vollkommen verpatzte Salzburg-Spiel weiter Einfluss auf die Saison haben. RB habe in den bisherigen Pflichtspielen dieser Spielzeit „noch keine einzige konstante Leistung gezeigt. Das müssten sie langsam mal”, sagt der RBlive-Reporter. Gelingt es, das Potenzial konstant abzurufen, sei das Team eine „ernstzunehmende Mannschaft”.