Seite neu laden
Die RB Arena in Leipzig. Foto: imago

Die RB Arena in Leipzig. Foto: imago

Zuschlag für Deutschland: Leipzig will bei EM 2024 weltoffen sein

Der deutsche Fußball darf sich auf das nächste große Heim-Turnier freuen. Die Europameisterschaft 2024 findet in Deutschland – und damit auch in Leipzig – statt. Der DFB erhielt den Zuschlag durch die UEFA-Exekutive gegen den einzigen Mitbewerber Türkei.

Nach dem Zuschlag für Deutschland darf sich Leipzig auf Spiele bei der Endrunde in sechs Jahren freuen. Die sächsische Messestadt gehört mit der Red Bull Arena von Bundesligist RB Leipzig zu den Standorten, die sich bei der nationalen Vorentscheidung durchgesetzt hatten.

Leipzig richtet vier Spiele der EM-Endrunde 2024 in Deutschland aus

Leipzig wird der einzige Standort in den neuen Bundesländern bei der EM 2024 sein. 2006 fanden in Leipzig schon Spiele der WM statt, im Jahr zuvor auch Partien des Confederations Cups.

Die Landeshauptstadt Dresden war wegen zu geringer Kapazität des Stadions, in dem Zweitligist SG Dynamo Dresden spielt, nicht berücksichtigt worden.

Die deutsche EM-Bewerbung setzte sich am Donnerstag bei der Wahl im Hauptquartier der Europäischen Fußball-Union in Nyon gegen die Kandidatur der Türkei durch. 1988 richtete Deutschland erstmals eine EM aus.

Freude in Sachsen über Europameisterschaft in Leipzig

„Ich bin glücklich. Das ist die erste Fußball-Europameisterschaft auf sächsischem Boden“, sagte Sachsens Fußballchef Hermann Winkler am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Zwölf Jahre nach den WM-Spielen in der Stadt von Bundesligist RB Leipzig, der zum Zeitpunkt der Bekanntgabe in Nyon ein öffentliches Training absolvierte, ist die Stadt einer von zehn Standorten des Kontinental-Turniers 2024. „Klasse“, twitterte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Und natürlich jubelte auch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, der sich schon vor der Wahl ein neues Sommermärchen gewünscht hatte. „Ich freue mich über diese Entscheidung, wie alle sportbegeisterten Leipzigerinnen und Leipziger“, sagte Jung in einer Presseerklärung. Er versprach: „Unsere Stadt wird im Fokus der Weltöffentlichkeit stehen und wir können zeigen, wie weltoffen und sportlich Leipzig ist.“

Die deutschen EM-Städte und Stadien für 2024

Berlin, Olympiastadion Berlin, 70.033 Zuschauer (6 Spiele)
Köln, Stadion Köln, 46.922 Zuschauer (5 Spiele)
Dortmund, BVB Stadion Dortmund, 61.524 Zuschauer (6 Spiele)
Düsseldorf, Düsseldorf Arena, 46.264 Zuschauer (4 Spiele)
Frankfurt, Frankfurt Stadion, 48.057 Zuschauer (5 Spiele)
Gelsenkirchen, Arena AufSchalke, 49.471 Zuschauer (5 Spiele)
Hamburg, Hamburg Arena, 50.215 Zuschauer (5 Spiele)
Leipzig, RB Arena, 46.635 Zuschauer (4 Spiele)
München, Fußball Arena München, 66.026 Zuschauer (6 Spiele)
Stuttgart, Arena Stuttgart, 50.998 Zuschauer (5 Spiele)

(dpa)