Seite neu laden

Länderspiele: Poulsens Vorarbeit zum Traumtor gegen Österreich

Dänemarks „Turmspieler”: Yussuf Poulsen gegen Österreich (Foto: imago)

Dänemarks „Turmspieler”: Yussuf Poulsen gegen Österreich (Foto: imago)

Fünfzehn RB-Kicker sind mit den Nationalmannschaften im Einsatz. Die Einsatzzeiten und Ergebnisse der Spiele finden Sie hier im Überblick.

16. Oktober

Poulsen gewinnt RB-Duell gegen Sabitzer und Ilsanker

Yussuf Poulsen hat mit Dänemark 2:0 (1:0) im Testspiel gegen Österreich gewonnen und so auch das teaminterne RB-Duell gegen Marcel Sabitzer gewonnen. Lukas Lerager von französischen Erstligisten Girondins Bordeaux in der 29. Minute und Martin Brahtwaite vom englischen FC Middlesbrough in der dritten Minute der Nachspielzeit erzielten die Tore für die Gastgeber. Den traumhaften Führungstreffer leitete Poulsen mit ein (siehe Video). Österreichs deutscher Teamchef Franco Foda hatte gegenüber dem 1:0 am Freitag in der Nations League gegen Nordirland fünf Änderungen vorgenommen. Sabitzer wurde bei Österreich nach der ersten Halbzeit ebenso ausgewechselt wie Poulsen bei den Dänen. Stefan Ilsanker war in der 37. Minute für Xaver Schlager in die Partie gekommen.

Mvogo hält Sieg gegen Island fest

Yvon Mvogo hat auch beim zweiten Schweizer Nations-League-Spiel in diesem Länderspielfenster im Tor stehen dürfen. Der RB-Ersatzkeeper überzeugte erneut und gewann mit den Eidgenossen 2:1 (0:0) auf Island. Der Ex-Frankfurter Haris Seferovic hatte die Schweiz in Führung gebracht (52.); Michael Lang von Borussia Mönchengladbach legte zum 2:0 nach (67.). Augsburgs Alfred Finnbogason verkürzte zwar durch einen unhaltbaren Distanzknaller zum 1:2 (81.). Doch Mvogo hielt den Sieg nach einem Schuss von Gylfi Sigurdsson in der Nachspielzeit fest.

Klostermann gewinnt, Upamecano remis, Saracchi verliert, Forsberg pausiert

Lukas Klostermann hat zum Abschluss der EM-Qualifikation mit der deutschen U21 gegen Irland gewonnen. In Heidenheim bejubelte das Team einen 2:0 (2:0)-Erfolg. Vor 3229 Zuschauern erzielten Jani Serra (32. Minute) und der herausragende Levin Öztunali (40.) die Tore. Deutschland beendet die Qualifikationsrunde mit acht Siegen aus zehn Spielen, bei einem Remis und einer Niederlage. Bei der EM im kommenden Jahr in Italien und San Marino will die Kuntz-Auswahl ihren Titel erfolgreich verteidigen. Gegen Irland hatte Kuntz seine Mannschaft auf zehn Positionen verändert; Lukas Klostermann wurde geschont und erst in der 77. Minute für Timo Baumgartl eingewechselt.

Dayot Upamecano hat mit Frankreichs U21-Auswahl nur ein 1:1 gegen den slowenischen Nachwuchs erzielt, spielte aber über die gesamte Distanz. Marcelo Saracchi unterlag in einem Freundschaftsspiel mit Uruguays A-Auswahl mit 3:4 in Japan und spielte ebenfalls 90 Minuten durch. Emil Forsberg war beim 1:1 der Schweden im Test gegen die Slowakei gar nicht im Kader.

15. Oktober

Yvon Mvogo debütiert für die Schweiz

Der RB-Keeper, in Leipzig mittlerweile zur Nummer 1b aufgerückt, durfte bisher auf seinen Länderspielreisen nur zuschauen. Gegen Island allerdings kam Yvon Mvogo zu seinem ersten Einsatz. Und der lief sehr erfolgreich: Beim 2:1-Sieg konnte er einige Male glänzen und hielt so den Sieg in der Nations League fest. Der Gegentreffer des Augsburgers Alfred Finnbogasson war unhaltbar.

Yvon Mvogo hielt für die Schweiz gegen Island den Kasten (fast) sauber. Archivfoto: imago

Yvon Mvogo hielt für die Schweiz gegen Island den Kasten (fast) sauber. Archivfoto: imago

Peter Gulacsi enttäuscht gegen Estland

Zeitgleich ging es für die Nummer 1a in der Nations League mit Teamkollege Willi Orban gegen Estland. Nachdem Ungarn schon das Rückspiel gegen Griechenland verlor, sah die Mannschaft gegen Estland nicht besser aus. Nach 20 Minuten konnten die Esten in Führung gehen, weil Gulacsi zu lang auf der Linie verharrte.

Ungarn schaffte es durch Nagy und Szalai, die Partie vorübergehend zu drehen, schlug sich dann aber selbst. Zunächst mit einem Eigentor durch Patkai, dann durch erneut zögerliches Auftreten des RB-Keepers, den Anier zur Strafe tunnelt. Immerhin rettet am Ende wieder der Hoffenheimer Szalai per Kopf zum 3:3 das Unentschieden. Willi Orban stand ebenfalls über 90 Minuten auf dem Feld.

Matheus Cunha trifft für U20

Im U20-Spiel zwischen Brasilien gegen Chile stand auch Matheus Cunha auf dem Platz. Beim 2:2 konnte er sogar einen Treffer beisteuern.

14. Oktober

Bruma mit Traumtor zum Endstand gegen Portugal

Bei Portugal gegen Schottland durfte Bruma von Beginn an spielen. Der amtierende Europameister trat im Freundschaftsspiel ein weiteres Mal ohne seinen Star Cristiano Ronaldo an. Gegen die Schotten fuhr die Mannschaft von Fernando Santos den dritten Sieg in Folge ein, Bruma setzte dabei den Schlusspunkt für Portugal zum 3:0.

Nach einem Traumpass in die Spitze spielte er seine Schnelligkeit auf dem linken Flügel aus, zog in den Strafraum und hämmerte den Ball aus 12 Metern mit rechts in den Winkel. Schottland traf anschließend in der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand, da stand Bruma aber nicht mehr auf dem Platz, dessen Arbeitstag nach 90 Minuten beendet war.

13. Oktober

Yussuf Poulsen mit Dänemark ohne Erfolg

Am Samstagabend trat Yussuf Poulsen mit Dänemark gegen Irland in der Nations League an. Sein Team kam über ein 0:0 nicht hinaus. Zwar war Dänemark mit 15:3 Torschüssen und einem Ballbesitz von 65% das statistisch überlegene Team. Aber der RB-Stürmer hatte kaum auffällige Szenen und konnte in 90 Minuten keine größere Torgefahr ins Spiel bringen. Trotzdem verteidigten die Dänen den ersten Platz erfolgreich vor Wales und Irland.

12. Oktober

Orban und Gulacsi verlieren gegen Skibbes Griechen

Willi Orban hat bei seinem Länderspieldebüt für die ungarische Nationalmannschaft mit 0:1 gegen Griechenland verloren. Die vom Ex-Dortmunder und -Frankfurter Michael Skibbe trainierten Gastgeber gingen in der 65. Minute durch Kostas Mitroglu – einst in Duisburg und Gladbach, jetzt bei Marseille – in Führung. Ungarn belegt nach drei Spielen Rang drei hinter Griechenland und Finnland in der Nations League Gruppe C, Staffel 2.

Klostermann löst EM-Ticket mit U21

Mit einem 2:1 gegen Norwegen sicherte sich die Mannschaft von Stefan Kuntz das EM-Ticket vorzeitig. Lukas Klostermann stand über 90 Minuten auf dem Platz und war am Ende froh, dass die Qualifikation glückte. Die Partie hatte aber Licht und Schatten, erklärte der Rechtsverteidiger von RB Leipzig. „Anfangs haben wir hervorragend gespielt und klar dominiert, dann haben wir in der zweiten Halbzeit die Bälle zu leicht hergeschenkt und uns selbst das Leben schwer gemacht. Als Team haben wir das Spiel nach Hause gebracht.“

Österreich gewinnt – Laimer reist zur U21

Österreich gewann sein Spiel gegen Nordirland mit den beiden RB-Profis Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker knapp mit 1:0 und sammelte damit die ersten drei Punkte. Gruppenerster ist Bosnien-Herzegowina. Marcel Sabitzer wurde nach 75 Minuten ausgewechselt, Konrad Laimer spielte gar nicht. Für das Freundschaftsspiel gegen Dänemark wird dieser nicht mehr im Kader stehen, sondern mit der U21 gegen Russland ein wichtiges Spiel für die EM-Quali spielen.

Yvon Mvogo saß 90 Minuten auf der Reservebank bei der Schweiz. Das Spiel gegen Belgien verlor seine Mannschaft mit 1:2 und steht nun hinter Belgien und vor Island auf dem zweiten Platz in der Nations League.

Saracchi feiert Kurzdebut gegen Südkorea – Upamecano bei Sieg mit U21

Uruguay spielte ein Freundschaftsspiel gegen Südkorea, bei dem Marcelo Saracchi das erste Mal im Kader stand. Eingewechselt wurde er in der 84. Minute für Diego Laxalt, da war der Endstand von 0:3 allerdings schon besiegelt. Dayot Upamecano war der einzige Franzose bei RB Leipzig, der mit seinem Nationalteam unterwegs war. Mit der U21 gewann er das Freundschaftsspiel gegen die Türkei mit 1:0 und spielte dabei 90 Minuten. (RBlive/dpa)