Seite neu laden
Ralf Rangnick arbeitete am Montag nur mit einer kleinen Gruppe auf dem Trainingsplatz. (Archivbild: Imago)

Ralf Rangnick arbeitete am Montag vor dem Celtic-Spiel nur mit einer kleinen Gruppe auf dem Trainingsplatz. (Archivbild: Imago)

Vorbereitung auf Celtic unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Am Donnerstag (25.10.2018, 18.55 Uhr) tritt RB Leipzig in der Europa League gegen Celtic Glasgow an. Es ist ein Schlüsselspiel in Gruppe B.

In Vorbereitung auf die Partie trainiert der Klub am Dienstag und Mittwoch hinter verschlossenen Türen. Am Montag hatte man sich noch der Öffentlichkeit präsentiert. Allerdings waren zwei Tage nach dem Spiel in Augsburg nur die Spieler auf dem Trainingsplatz zu sehen, die beim 0:0 nicht in der Startformation standen.

Ein Tag Regeneration, zwei Tage Vorbereitung auf Celtic

Spieler wie Bruma, Marcel Sabitzer oder Lukas Klostermann tummelten sich entsprechend am Cottaweg auf dem grünen Rasen. Auch Marcelo Saracchi mischte mit, nachdem er aufgrund seiner langen Länderspielreise für den Augsburg-Kader keine Berücksichtigung fand. Emil Forsberg, der zuletzt mit Leistenproblemen ausfiel, fehlte dagegen beim Spielersatztraining, genau wie alle Akteure, die in Augsburg in der Startelf standen und entsprechend nur eine regenerative Einheit abhielten.

Diese Regenerationszeit endet am heutigen Dienstag mit der ersten richtigen Einheit in Vorbereitung auf das Spiel gegen Celtic. Der Partie kommt im Kampf um einen der vorderen zwei Plätze eine enorme Bedeutung zu, nachdem die beiden punktgleichen Mannschaften gegen den aktuellen Gruppenersten aus Salzburg verloren haben.

Abschlusstraining und Pressekonferenz am Mittwoch

Während am Dienstag vom RB-Training gar nichts zu sehen ist, dürfen am Mittwoch Nachmittag zumindest die Medienvertreter für 15 Minuten beim Üben zuschauen. Allerdings geht das meist über die Erwärmung auch nicht hinaus. Celtic absolviert das Abschlusstraining am Mittwochvormittag noch im heimischen Glasgow, bevor man sich auf den Weg nach Leipzig macht.

In Leipzig werden dann beide Trainer am Mittwochabend ihre Pressekonferenzen abhalten. Ralf Rangnick macht dabei um 17.30 Uhr den Anfang. Brendan Rodgers, der Rangnick zuletzt noch für seine Arbeit bei RB gelobt hatte, folgt dann um 18.45 Uhr. RBlive wird von den wichtigsten Aussagen der beiden Trainer einen Tag vor dem direkten Aufeinandertreffen berichten.