Seite neu laden
Diego Demme kann man sich aus dem Team von RB Leipzig eigentlich nicht mehr wegdenken. (Foto: Imago)

Diego Demme kann man sich aus dem Team von RB Leipzig eigentlich nicht mehr wegdenken. (Foto: Imago)

Diego Demme bei Premier-League-Klub auf dem Zettel? – Rumoren um Werner und Calhanoglu

Noch sind es fast zwei Monate, bis das Transferfenster wieder öffnet und im Januar Spieler verpflichtet und abgegeben werden können. Auch RB-Spieler werden jetzt in der Gerüchten gehandelt.

Nachdem Paul Mitchell zuletzt bestätigt hatte, dass RB Leipzig weiter die Entwicklung von Ademola Lookman verfolgt, geht der Kicker (Print) immer noch davon aus, dass es sich bei den zwei Spielern, die RB Leipzig bereits fest verpflichtet haben soll, um Amadou Haidara aus Salzburg und Tyler Adams aus New York handelt. Zudem wird Diego Demme bei West Ham United ins Gespräch gebracht.

Diego Demme und West Ham United – Timo Werner und der FC Barcelona

Einem Bericht der Daily Mail zufolge ist der Premier-League-Verein interessiert am RB-Leipzig-Mittelfeldmann, der bisher in allen zehn Bundesligaspielen auf dem Platz stand und eine starke Saison spielt. Rund 17 Millionen Euro soll West Ham United bereits sein, in eine eventuelle Ablöse für den 26-Jährigen, der schon seit Anfang 2014 für RB Leipzig spielt, zu investieren.

Allerdings ist das Gerücht ähnlich vage wie das Rumoren, dass der FC Barcelona die Entwicklung von Timo Werner intensiver verfolgt. Werners Vertrag in Leipzig läuft nur noch bis 2020. Eine schon seit langem angedachte Vertragsverlängerung kam bisher nicht zustande. Spätestens im Sommer 2019 stünde die Frage, ob RB Werner verkauft, falls der Stürmer bis dahin seinen Vertrag nicht verlängert hat und auch nicht verlängern will. Dem Bericht von Mundo Deportivo zufolge ist man in Barcelona aber von Werners Entwicklung nicht vollends überzeugt.

Mal wieder ein Calhanoglu-Gerücht – Ward-Prowse auf dem RB-Leipzig-Radar?

Nicht vollends überzeugen kann auch ein Gerücht um Hakan Calhanoglu. Der Mittelfeldmann des AC Mailand ist seit Anfang des Jahres immer wieder mal bei RB Leipzig im Gespräch. Auch jetzt wird in Italien wieder über eine Rückkehr in die Bundesliga und Leipzig und Frankfurt als Kandidaten ins Gespräch gebracht. „An dieser Meldung ist nullkommanix dran. Es gibt keinen Kontakt zu dem Spieler oder seinen Beratern“, hatte RB Leipzig entsprechende Meldungen im Sommer deutlich dementiert. Spox meint auch diesmal, dass an den Gerüchten nichts dran sei.

Interesse hat RB Leipzig nach einem Bericht des Daily Express am Engländer James Ward-Prowse. Der 24-jährige hat seine gesamte fußballerische Karriere beim FC Southampton verbracht. Nur kommt der Mann für das zentrale Mittelfeld dort nicht so zum Zug, wie er sich das erhofft. RB-Chefscout Paul Mitchell kennt Ward-Prowse noch aus seiner Zeit bei den Saints. RB Leipzig stünden seine Fähigkeiten als Standardspezialist gut zu Gesicht. Allerdings läuft der Vertrag von James Ward-Prowse noch bis 2022 und sein Marktwert beträgt aktuell 18 Millionen Euro. Auch dieses Gerücht ist im besten Fall als vage zu bezeichnen.

Der nächste französische Defensivspieler für RB Leipzig?

Bliebe noch ein Name auf der Liste der aktuellen Gerüchte rund um RB Leipzig. Berichten aus Frankreich zufolge hat RB Leipzig ein Auge auf Jean-Clair Todibo geworfen. Ein 18-jähriger, französischer Defensivspieler passt natürlich angesichts der Verpflichtungen der letzten Jahre (Upamecano, Konaté, Mukiele) fast perfekt ins Transferraster von RB Leipzig. Todibo spielt beim FC Toulouse in der französischen Ligue 1 und ist noch ohne Profivertrag. Aktuell müsste ein interessierter Verein lediglich eine Ausbildungsentschädigung zahlen. Beim FC Toulouse wurde er in die zweite Mannschaft versetzt, wo er spielen soll, bis er sich hinsichtlich seiner Zukunft entschieden hat. Trotzdem bleibt der Gehalt des Gerüchts zum jetzigen Zeitpunkt unklar.

(RBlive)