Seite neu laden
Rund um das Spiel zwischen RB Leipzig und Bayer Leverkusen musste sich die Polizei auch um Einbrüche in Autos kümmern. (Foto: Imago)

Rund um das Spiel zwischen RB Leipzig und Bayer Leverkusen musste sich die Polizei auch um Einbrüche in Autos kümmern. (Foto: Imago)

Einbrüche in Autos während Leverkusen-Spiel

Eine miese Masche dürfte bei verschiedenen Fußballanhängern nach dem Sieg von RB Leipzig gegen Bayer Leverkusen für schlechte Laune gesorgt haben.

Diebe erbeuten persönliche Gegenstände und Kreditkarten

Die Polizei Leipzig berichtet, dass abgestellte Autos das Ziel von Langfingern waren. Insgesamt sieben Fahrzeuge seien, während das Spiel in der Red Bull Arena lief, aufgebrochen worden. Dabei wurden bei den Einbrüchen die Fenster der Autos eingeschlagen.

Bei den Diebstählen im Bereich Jahnallee/ Cottaweg erbeuteten die Diebe Taschen und Rucksäcke. Darin befanden sich neben persönlichen Gegenständen auch Kreditkarten oder Bekleidung. Ein Rucksack und eine Umhängetasche seien im Umfeld der Tatorte wieder gefunden worden.

Insgesamt betrage allein der Sachschaden durch die Einbrüche 10.000 Euro. Zum Schaden durch die Diebstähle konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

(RBlive)