Seite neu laden

Haidara und Adams als Neuzugänge für RB Leipzig fix?

Der Wechsel von Amadou Haidara von Red Bull Salzburg zu RB Leipzig ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. (Foto: Imago)

Der Wechsel von Amadou Haidara von Red Bull Salzburg zu RB Leipzig ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. (Foto: Imago)

Dass man für die Winterpause bereits zwei Spieler fix verpflichtet hat, verkündete Oliver Mintzlaff schon im September. Nicht nennen wollte er die Namen der betreffenden Spieler.

Am häufigsten genannt werden seitdem Tyler Adams und Amadou Haidara. Adams liegt als Name auf der Hand. Die Saison des Spielers der New York Red Bulls endet spätestens Anfang Dezember. Ende November tritt er in den Halbfinals der Major League Soccer gegen Atlanta United an. Bei US-Nationalspieler Adams geht man seit Monaten davon aus, dass er die MLS nach der Saison in Richtung Europa und Leipzig verlassen wird.

Wechsel von Amadou Haidara zu RB Leipzig ist fix. Oder doch nicht fix?

Nicht ganz so einfach liegen die Dinge bei Amadou Haidara. Ein Wechsel des Salzburgers im Sommer zerschlug sich im Zuge seiner Vertragsverlängerung. Warum ein Wechsel im Winter zum jetzigen Zeitpunkt bereits besiegelt sein sollte, ist unklar. Ob sein derzeitiger Verein Salzburg oder sein möglicher zukünftiger Klub RB Leipzig in Europa überwintert, steht nämlich noch nicht fest. BILD (Print) glaubt trotzdem, dass der Transfer schon fix ist.

Fussballtransfers.com hält dagegen, dass ein Wechsel noch nicht fix sei und Salzburg verschiedene Angebote für Haidara abgelehnt hat. Zudem müsse auch der Mittelfeldmann selbst einen Wechsel noch abnicken. Bei RB Leipzig wolle man nicht mehr als 20 Millionen Euro für Amadou Haidara ausgeben. Eine Summe, die nach starken Leistungen in den letzten Monaten von anderen interessierten Vereinen eventuell auch überboten werden könnte.