Seite neu laden

Yussuf Poulsen: „Wenn wir so weiterspielen, sind wir Titelanwärter“

Yussuf Poulsen darf sich bisher über eine gute Saison mit RB Leipzig freuen. (Foto: Imago)

Yussuf Poulsen darf sich bisher über eine gute Saison mit RB Leipzig freuen. (Foto: Imago)

Yussuf Poulsen erlebt unter Ralf Rangnick bei RB Leipzig einen ganz besonderen Aufschwung. Schon jetzt hat der Stürmer in der Bundesliga sechs Treffer erzielt, so viele wie noch nie zuvor.

Yussuf Poulsen will mit RB Leipzig oben angreifen

Als dienstältester RB-Spieler ging er in den letzten Wochen auch abseits des Platzes voran und ist mitverantwortlich für den sportlichen Erfolg des Vereins in den letzten Wochen. Vor allem in Sachen Balleroberung und Torgefahr hat der Däne mit seinem zweikampfbetonten Spielstil seine Stärken, wie eine Analyse des Spiegel zeigt.

Platz 3 in der Bundesliga nach elf Spielen ist für Yussuf Poulsen aber nur ein Zwischenschritt in dieser Saison. „Wenn wir so weiterspielen wie in den letzten neun Bundesligaspielen, dann sind wir ein Titelanwärter“, blickt er im Interview mit TV2 selbstbewusst auf die Tabellenspitze, wo der BVB derzeit mit fünf Punkten Vorsprung thront.

Poulsen mit mehr Effizienz als Timo Werner

Auch wenn Dortmund eine starke Saison spiele und auch mit den Bayern noch zu rechnen sei, glaubt der 24-Jährige daran, dass er mit RB Leipzig bis zum Ende der Saison oben mitspielen kann. Dazu müsse man aber auch jene Phasen gut meistern, in denen es nicht so gut läuft wie aktuell.

Gemeinsam mit Yussuf Poulsen steht Timo Werner in der Bundesliga an der Spitze der teaminternen Torschützenliste. Je sechs Treffer haben die beiden Angreifer schon erzielt. Doch während Poulsen mit jedem vierten Schuss ein Tor erzielt, braucht Werner fast acht Schüsse pro Treffer.

Timo Werner und Yussuf Poulsen wie Ronaldo und Messi?

Ob nun deswegen er selbst oder Werner der bessere Stürmer ist, kann Poulsen nicht sagen. Dazu seien sie zu verschiedene Stürmertypen. „Es ist schwer zu sagen, wer von uns beiden besser ist. Wenn sie die Leute fragen, ob Cristiano Ronaldo besser ist als Lionel Messi, dann werden die einen ja und die anderen nein sagen“, wählt Poulsen den ganz großen Vergleich.

Letztlich spiele es auch keine Rolle, weil sie Kollegen sind und im selben Team spielen. Wichtig sei, dass man sich gegenseitig zu Höchstleistungen anstachele.

(RBlive/ mki)