Seite neu laden
Die Frauenmannschaft von RB Leipzig. Symbolbild: imagoDie Frauenmannschaft von RB Leipzig. Symbolbild: imago

Die Frauenmannschaft von RB Leipzig. Symbolbild: imago

RB-Frauen erreichen Pokalfinale – Borkowski trifft siebenfach

Die Frauen von RB Leipzg stehen nach einem souveränen Sieg im Finale des Sachsenpokals. U19 und U17 konnten ebenfalls in die nächste Runde einziehen.

Nathalie Grenz beendet Torflaute

Mit einem 6:0 beim Landesligisten Chemnitzer FC zogen die RB-Frauen ins Finale des Sachsenpokals ein, das am 1. Mai stattfindet. Besonders erfreulich: Nathalie Grenz, beste Torschützin der Regionalliga, beendete ihre Torflaute mit gleich vier Treffern. „Das Erreichen des Finales war das erklärte Ziel, die Aufgabe haben wir souverän gelöst“, wird Co-Trainer Sebastian Beer auf der RB-Webseite zitiert.

U19 im Viertelfinale des Landespokals

Die U19, die sich parallel mit einem Sieg gegen den FC Schalke für die nächste Runde des DFB-Pokal (16. Dezember) qualifiziert hatte, gewann im Achtelfinale des Landespokals gegen den VFC Plauen mit 4:1. Einen Doppelpack erzielte dabei Lukas Krüger, außerdem waren Nicolas Fontaine und Jacob Ruhner erfolgreich.

Dennis Borkowski mit sieben Toren

Mit vier Treffern gab sich die U17 nicht zufrieden. Alle fünf Minuten musste der gegnerische Torhüter der SG Dresden Striesen beim 18:0 hinter sich greifen. Dabei war besonders einer gut aufgelegt: Dennis Borkowski erzielte insgesamt sieben Tore, Marius Ihbe und Silvio Schulze jeweils weitere vier.