Seite neu laden
In der Bundesliga werden gute Gehälter gezahlt. RB Leipzig liegt dabei leicht über dem Durchschnitt. (Foto: Imago)

In der Bundesliga werden gute Gehälter gezahlt. RB Leipzig liegt dabei leicht über dem Durchschnitt. (Foto: Imago)

Gehälter in der Bundesliga: RB Leipzig in den Top 6

„Aktuell schätze ich, stehen wir auf Platz 6 in der Liga“, erklärte Oliver Mintzlaff zuletzt in Bezug auf den Gehaltsetat von RB Leipzig in einem Interview mit BILD. Eine Studie gibt dem Geschäftsführer von RB Leipzig nun Recht.

Spieler bei RB Leipzig erhalten im Schnitt 1,76 Millionen Euro Grundgehalt

Der „Global Sports Salaries Survey 2018„, in dem die Gehälter in verschiedenen Profiligen in der ganzen Welt untersucht werden, kommt zum Ergebnis, dass RB in der Bundesliga die sechsthöchsten Gehälter zahlt. Dem Bericht zufolge zahlt der Verein jedem Profi im Schnitt 1,76 Millionen Euro im Jahr. Bei dieser Summe handelt es sich um das Brutto-Grundgehalt ohne Prämien und Bonifikationen.

Weit vor dem Rest der Liga liegt natürlich der FC Bayern München, der seinen Profis rund 7,18 Millionen Euro pro Jahr pro Spieler zahlt. Auch Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Schalke und Wolfsburg liegen der Studie zufolge noch vor den Leipzigern. Zwischen 3,62 und 2,19 Millionen Euro wird dort pro Spieler ausgeschüttet. Hinter Leipzig folgen Mönchengladbach, Hoffenheim und Stuttgart. Am Tabellenende liegen Düsseldorf, Freiburg und Nürnberg, wo die Spieler zwischen 573.000 und 350.000 Euro verdienen.

Bundesliga im weltweiten Fußballvergleich viertbester Arbeitgeber

Die 1,76 Millionen Euro, die Spieler bei RB Leipzig verdienen können, liegen leicht über dem Bundesligaschnitt von 1,58 Millionen Euro Durchschnittsverdienst. Im weltweiten Teamvergleich belegt der Klub Rang 174. Vor allem viele Teams aus US-Profiligen wie der NBA (Basketball) oder der MLB (Baseball) oder der NFL (Football) liegen noch vor RB. In Leipzig gilt Marcel Sabitzer mit einem Einkommen von 5,5 Millionen Euro als Spitzenverdiener.

Im weltweiten Vergleich liegt die Bundesliga in Sachen Gehältern auf Platz 4 der Fußballligen. England, Spanien und Italien liegen noch vor der deutschen Liga. 3,38 Millionen Euro werden in der Premier League im Gegensatz zur Bundesliga und deren 1,58 Millionen Euro im Schnitt pro Spieler gezahlt. Die Studie hat zur Ermittlung der Zahlen mit Spielern, Spielerberatern oder Klubs gesprochen, um zu belastbaren Zahlen zu gelangen.

(RBlive/ mki)