Seite neu laden

Tyler Adams: Wird Zeit, nach Europa zu gehen

Ist Tyler Adams der erste Spieler, der von New York zu RB Leipzig wechselt? (Foto: Imago)

Ist Tyler Adams der erste Spieler, der von New York zu RB Leipzig wechselt? (Foto: Imago)

Schon im September hatte Oliver Mintzlaff erklärt, dass zwei Neuzugänge für den Winter bereits feststehen. Namen nannte er damals keine. Beobachter von RB Leipzig gehen davon aus, dass einer von ihnen Tyler Adams von den New York Red Bulls ist. Amadou Haidara von Red Bull Salzburg wird auch häufig genannt.

Tyler Adams wechselt im Winter nach Europa, lässt aber Ziel offen

Tyler Adams machte nun zumindest klar, dass für ihn in der Major League Soccer am Ende der Saison Schluss ist. In den USA endet die Spielzeit im Dezember mit dem Finale.

„Nach meinem Gefühl ist am Ende der Saison der richtige Zeitpunkt, um nach Europa zu gehen“, machte Adams in einem Bericht von mlssoccer.com nun klar, dass dies seine vorerst letzte Spielzeit in den USA sein wird. Das Wechselziel ließ der zentrale Mittelfeldmann aber weiterhin offen.

Adams will Komfortzone in New York verlassen – Richtung RB Leipzig?

„Ich war die ganze Saison in meiner Komfortzone. Nun muss ich diese verlassen und mich beweisen. In den Geschichten von allen großen Spielern ging es darum“, argumentiert Tyler Adams für einen Wechsel. Wenn er zu RB Leipzig wechseln würde, könnte er beim Bundesligisten den nächsten Schritt zu einem Topspieler machen.

Bevor es nach Europa geht, muss er allerdings noch eine andere große Aufgabe lösen. Denn im Halbfinale der Meisterschaft in der Major League Soccer verloren die New York Red Bulls in Atlanta mit 0:3. Im Rückspiel, das am Donnerstag ausgetragen wird (Anpfiff nach deutscher Zeit: Freitag, 30.11.2018, 01.3o Uhr, live bei Eurosport) muss das beste Team der Regular Season nun also drei Tore aufholen, um sich den Traum vom Finale doch noch zu erfüllen.

Große Dankbarkeit für die Zeit bei den New York Red Bulls

„Was immer in den nächsten Wochen passiert, es wird nichts an meinen Gefühlen für diesen Ort und dieses Team und an meiner Dankbarkeit für die Liebe, die ihr alle für mich und meine Familie gezeigt habt, ändern“, hatte Tyler Adams zuletzt in einem persönlichen Beitrag zu seiner Familie und seiner Geschichte als Fußballer erklärt.

„Danke und lasst uns dieses verdammte Ding holen“, machte er klar, dass der Gewinn der Meisterschaftstrophäre sein letztes großes Ziel in New York ist. Das noch zu schaffen, wird eventuell sogar eine noch größere Aufgabe als der anschließende Schritt nach Europa.

(RBlive/ mki)