Seite neu laden

Salzburgs Wolf: „Leipzig helfen? Das ist uns egal!”

Hat das Freunde-Duell für sich entschieden: Hannes Wolf ist vor Konrad Laimer am Ball (Foto: imago).

Hat das Freunde-Duell für sich entschieden: Hannes Wolf ist vor Konrad Laimer am Ball (Foto: imago).

RB Leipzig ist am letzten Spieltag der Gruppenphase in der Europa League auf Schützenhilfe aus Salzburg angewiesen. Die bereits qualifizierten Salzburger versprachen zwar, auch in Glasgow alles zu geben. Aber wohlgemerkt eher, um ihre weiße Weste zu wahren, als den Leipzigern Schützenhilfe zu leisten.

Weiterkommen von Salzburgs Gnaden

Hannes Wolf lächelte gequält ob der kuriosen Situation am letzten Spieltag. Nachdem Salzburg in zwei Spielen alles getan hatte, um RB Leipzig zu bezwingen, können die bereits sicher qualifizierten Österreicher den Rivalen nun mit einem Sieg in Glasgow wieder zurück ins Spiel bringen. Vorausgesetzt, Rasenballsport gewinnt daheim gegen Trondheim. Es wäre ein Weiterkommen von Salzburgs Gnaden.

Doch von Schützenhilfe wollte Salzburgs Hannes Wolf nichts wissen. „Helfen?“, fragte der Sechser ungerührt. „Das ist uns egal. Wir wollen selbst drei Punkte holen. Wenn das Leipzig hilft, dann ist das halt so.” Torschütze Fredrik Gulbrandsen hingegen fände es gar nicht schlecht, wenn Salzburg den Leipzigerm zum Weiterkommen verhelfen würde. „Ja, es wäre gut, wenn wir in der K.o.-Runde gegen sie spielen, weil wir sie sehr gut kennen”, sagte der Norweger. Dass Leipzig ein beliebter Gegner ist, weil er den Salzburgern gut liegt, hören die Sachsen sicher auch nicht gern.

Marco Rose verspricht: „Wir werden wieder einen raushauen”

Salzburgs Trainer Marco Rose immerhin versprach vor dem Gastspiel im berauschenden Celtic-Park, dass sein Team dort gar nicht anders könne als alles zu geben: „Wir werden wieder einen raushauen, da brauche ich gar nicht viel zu machen. Das steckt einfach in den Jungs”, versprach Rose.

Yussuf Poulsen setzt auf die Unterstützung der Kollegen: „Ich als Spieler würde gern weiter kommen. Und da haben wir eine sehr schlechte Ausgangsposition. Wir müssen hoffen, dass wir ein bisschen Hilfe von Salzburg bekommen”, sagte der Stürmer angefressen. (RBlive/ukr)