Seite neu laden
In Dortmund machte der SC Freiburg eine starke Partie. Foto: imago

In Dortmund machte der SC Freiburg eine starke Partie. Foto: imago

Christian Streich will ein „größtmöglich“ ausgeglichenes Spiel gegen RB Leipzig

RB Leipzig reist am Samstag wahrscheinlich mit beinahe komplettem Kader nach Freiburg. Für Christian Streich sieht es personell nicht ganz so gut aus.

Der SC Freiburg muss beim Heimspiel in der Fußball-Bundesliga gegen RB Leipzig weiter auf Roland Sallai verzichten. Der Ungar wird wegen einer Adduktorenreizung wahrscheinlich vor Weihnachten nicht mehr spielen können. „Er hat zu viele Spiele in kurzer Zeit für die Nationalmannschaft gemacht“, sagte SC-Trainer Christian Streich am Donnerstag. «“Es sieht nicht gut aus für das Restjahr.“

Dagegen kehrt Stürmer Florian Niederlechner, der nach einer Verletzungspause zuletzt in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Spielpraxis sammelte, am Samstag (15.30 Uhr/Sky) möglicherweise in den Profikader zurück. «“Er hat jetzt 90 Minuten in den Beinen, das brauchte er unbedingt“, erklärte Streich. Nach dem 0:2 bei Borussia Dortmund seien in der Startelf auch wegen der Konkurrenz im Kader „vier bis fünf Positionen vakant“. Gegen Leipzig erwartet Streich ein „sehr interessantes Spiel für die Zuschauer. Und ich hoffe, dass es größtmöglich ausgeglichen ist.“

(dpa)