Seite neu laden

Team der Athletiktrainer bei RB Leipzig nun komplett

Ralf Rangnick und Ruwen Faller arbeiteten bereits beim FC Schalke 04 zusammen. (Foto: Imago)

Ralf Rangnick und Ruwen Faller arbeiteten bereits beim FC Schalke 04 zusammen. (Foto: Imago)

Seit Anfang der Woche arbeitet bei RB Leipzig mit Ruwen Faller ein zusätzlicher Athletiktrainer. Der komplettiert das Trio, das aus ihm, Kai Kraft und Daniel Behlau besteht.

Ralf Rangnick lobt fachliche und menschliche Qualitäten von Ruwen Faller

„Er war fast acht Jahre auf Schalke unter vielen Trainern und Sportdirektoren“, so Ralf Rangnick über die jüngste Verpflichtung von RB Leipzig. Es sage alles „über die menschlichen und fachlichen Qualitäten, wenn ein Athletiktrainer immer und unter jedem Trainer eine große Rolle spielt“ und der Verein ihn nicht gehen lassen will.

„Wir sind sehr froh, dass wir auch dieses Team endlich komplett haben“, erklärt Ralf Rangnick mit Verweis auf das Athletiktrainer-Trio. Schon im Sommer sei man an Ruwen Faller drangewesen. Damals habe Schalke noch „gesagt, dass sie ihn brauchen und nicht gehen lassen können. Jetzt sind wir komplett und top aufgestellt. Wir können jetzt noch individueller mit den Spielern arbeiten, was die Trainingssteuerung und das Setzen von Trainingsreizen angeht“, freut sich Rangnick über sein Trio.

Im Sommer hatte RB Leipzig bereits Athletiktrainer Daniel Behlau vom FC Schalke 04 geholt. Auch mit ihm ist Ralf Rangnick sehr zufrieden. „Der macht bei uns einen Riesenjob und hat in der Mannschaft sehr viel Respekt und Anerkennung.“ Kai Kraft arbeitet derweil schon seit 2014 bei RB Leipzig.

Ralf Rangnick kennt Ruwen Faller noch als Personal Trainer

Mit Faller hat Ralf Rangnick in der Vergangenheit auch schon persönliche Erfahrungen gemacht. Im März 2011 hatte er den Athletiktrainer von der SG Sonnenhof Großaspach, wo er die erste Mannschaft betreute, zum FC Schalke 04 geholt. Dort arbeiteten die beiden aber nur ein halbes Jahr lang zusammen, bevor Rangnick aufgrund eines Burnouts zurücktrat.

Zuvor hatte der heutige RB-Trainer die Qualitäten oder vielleicht besser Quälitäten des Athletiktrainers ganz direkt zu spüren bekommen. Denn in Fallers Zeit in Großaspach war er sogar Rangnicks „Personal Trainer. Meine Frau hatte mir damals einen Gutschein für zehnmal Personal Training geschenkt. Ich hab dann aber nur zwei oder drei davon eingelöst“, zeigt sich Rangnick als nicht gerade konsequenter Teilnehmer am individuellen Trainingsprogramm. Daran gehindert, Ruwen Faller nun schon das zweite Mal zu verpflichten, hat ihn das aber nicht.

(RBlive/mki)