Seite neu laden

Nach Mourinho-Rauswurf: Manchester United an Paul Mitchell interessiert?

Paul Mitchell ist seit Februar 2018 bei RB Leipzig. Foto: imago

Paul Mitchell ist seit Februar 2018 bei RB Leipzig. Foto: imago

Bei Manchester United wurde unter der Woche Jose Mourinho als Trainer entlassen. Nun versucht sich der Klub neu aufzustellen. Dabei gerät auch RB-Leipzig-Chefscout Paul Mitchell ins Visier.

Erneute Gerüchte um Paul Mitchell und Manchester United

Gerüchte um Mitchell und United sind nicht neu. Zuletzt hatte sich Paul Mitchell von dem möglichen Interesse des internationalen Topklubs geschmeichelt gezeigt. Allerdings galt Jose Mourinho als ein Hindernis bei der Verpflichtung einer Art Sportdirektors.

Nach der Entlassung des Portugiesen würde sich die Situation nun anders darstellen. Noch vor der kommenden Saison soll bei Manchester United nun ein sportlicher Verantwortlicher eingestellt werden, der mit dem Trainer zusammenarbeitet.

Bereits erstes Treffen zwischen Mitchell und Manchester United?

Laut inews.co.uk habe sich United-Vize Ed Woodward deswegen bereits mit Paul Mitchell getroffen. Möglich sei eine Konstellation mit einem Trainer Mauricio Pochettino, mit dem Mitchell schon in Southampton und bei den Tottenham Hotspurs zusammenarbeitete.

Dass Ralf Rangick den erst vor einem knappen Jahr geholten Chefscout ziehen lassen würde, ist unwahrscheinlich. “ Ich bin mit seiner Arbeit und seinem Team, dass er mit zusammengestellt hat, außerordentlich zufrieden“, hatte der Sportdirektor von RB Leipzig zuletzt erst gegenteilige Medienberichte dementiert. Trotzdem nicht unmöglich, dass er demnächst mit einem Verantwortlichen von Manchester United telefonieren muss. (RBLIVE)