Seite neu laden

Zweiter RB-Winterwechsel perfekt: Haidara unterschreibt bis 2023

Sticht blondiert auch optisch heraus: Amadou Haidara (Foto: imago).

Sticht blondiert auch optisch heraus: Amadou Haidara (Foto: imago).

RB Leipzig hat Amadou Haidara verpflichtet. Wie der Verein nach dem letzten Saisonspiel des Jahres gegen Werder Bremen verkündete, wechselt der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler von Red Bull Salzburg im Winter in die Messestadt.

Rangnick: Amadou Haidara soll „Nachfolge von Naby Keita antreten”

Haidara unterschrieb bis 2023 und wird die Rückennummer 8 tragen. „Es gibt in seinem Alter nicht so viele Spieler, die über solch großes Potenzial verfügen. Er bringt alle Voraussetzungen mit, um in unserem Mittelfeld die Nachfolge von Naby Keita anzutreten”, sagte Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick. „Natürlich ist es sehr schade, dass er noch länger wegen seiner Verletzung ausfällt, aber wir hoffen, dass der konservative Heilungsprozess erfolgreich ist und er uns womöglich im Verlauf der Rückrunde noch helfen kann.“

 

Aufgrund eines Kreuzbandrisses ist der Malier allerdings bis zum Frühjahr nicht einsatzfähig. Haidara lässt die Bänderverletzung „alternativ“ behandeln, sprich das Band wurde nicht vernäht, sondern soll von allein wieder zusammenwachsen. Eine solche Therapie dauert in der Regel vier Monate. Der Salzburger verletzte sich Ende November.

Amadou Haidara: „Werde noch Zeit brauchen”

„Ich bin derzeit zwar auf einem guten Weg, werde aber noch Zeit brauchen, bis ich wieder einsatzfähig bin”, teilte Haidara mit. „Dennoch sind die Vorfreude und Motivation groß, mich hier in Leipzig zusammen mit meiner Mannschaft weiterzuentwickeln und mich dann auch bald persönlich in einer neuen Liga zu beweisen.“

Haidara ist neben Taylor Adams (Red Bull New York) einer von zwei Winterzugängen, deren Verpflichtung der Verein bereits früh bekanntgegeben hatte, ohne Namen zu nennen. Er kommt vom Bruderklub aus Salzburg. Haidara wechselte Sommer 2016 aus Bamako zum FC Liefering, dem Ausbildungsverein der Salzburger. Ein Jahr später debütierte er für RBS.

Für Salzburg schoss er in 89 Spielen wettbewerbsübergreifend 15 Tore und bereitete 17 Treffer vor.