Seite neu laden

Oh, Bhoy: Celtic Glasgow leiht Ex-Leipziger aus

Kraftpaket: Oliver Burke im Trikot von West Bromwich Albion (rechts, Foto: imago).

Kraftpaket: Oliver Burke im Trikot von West Bromwich Albion (rechts, Foto: imago).

Bei RB Leipzig war Oliver Burke ein Missverständnis. Und auch bei seinem nächsten Klub West Bromwich Albion kam der bullige Außenstürmer in dieser Saison in der zweiten englischen Liga nicht über drei Kurzeinsätze hinaus. Nun schließt sich der 21-Jährige Celtic Glasgow an. Die „Bhoys” liehen Burke bis zum Saisonende aus.

Bei RB Leipzig war Oliver Burke technisch und taktisch limitiert

Oliver Burke ist gebürtiger Schotte und kehrt somit nach diversen Missverständnissen zurück in sein Heimatland. Für RB hatte Burke immerhin 25 Kurzeinsätze bestritten, hatte aber trotz seiner herausragenden physischen Voraussetzungen nie wirklich Fuß gefasst. Burke wirkte in Leipzig stets verunsichert sowie technisch und taktisch überfordert. Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttl hatten immer davon gesprochen, dass sie Burkes „Festplatte” hatten komplett löschen und neu bespielen müssen, weil Pressingmuster oder Defensivspiel bis dato nicht aufgespielt waren.

Zu Celtics euphorischer und kraftvoller Spielweise mit viel Dampf über die Außen könnte Burke nun ganz gut passen, wenn er lernt, sich taktisch einzuordnen. Doch ob er sich in dem enorm großen Kader durchsetzt, bleibt abzuwarten.

Der Modellathlet war 2016 für den damaligen Rekordtransfer-Wert von über 15 Millionen Euro nach Leipzig gewechselt und für den gleichen Preis ein Jahr später zurück auf die Insel gegangen. Bei West Bromwich hatte er 2017 einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben. (rblive/ukr)