Seite neu laden

RB Leipzig mit Trainingspause am Montag

Willi Orban (vorne links) beim Trainingsauftakt von RB Leipzig.

Willi Orban (vorne links) beim Trainingsauftakt von RB Leipzig. Foto: imago

Nach den ersten drei Trainingstagen in der Vorbereitung auf die Bundesliga-Restrunde verordnete RB Leipzigs Coach Ralf Rangnick seinen Fußballern erstmal einen Tag frei. Am Freitag war der Bundesligist erstmals 2019 auf dem Trainingsplatz zu sehen. Über 500 RB-Fans verfolgten den Aufgalopp vor Ort. Auch am Wochenende wurde durchgehend geübt.

Nach dem trainingsfreien Montag geht es am Dienstag für den Bundesliga-Vierten dann weiter. Am 19. Januar starten die Sachsen zu Hause mit dem Kracher gegen Tabellenführer Borussia Dortmund wieder in die Liga.

Testspiel von RB Leipzig gegen Galatasaray Istanbul

Zuvor empfängt RB Leipzig am 12. Januar (15 Uhr) in der Red Bull Arena Galatasaray Istanbul zu einem Testspiel. Der Vorverkauf für die Partie läuft im Heimbereich bisher eher schleppend, während im Gästeblock der Unterrang bereits komplett ausverkauft ist.

Am Sonntag absolvierte RB nochmals eine öffentliche Einheit, zu der rund 200 Fans kamen. Neben Emil Forsberg, der zur Behandlung seiner hartnäckigen Leistenprobleme nach Österreich reiste, fehlten Stefan Ilsanker und Marius Müller (Erkältung). Kevin Kampl (Zehverletzung) trainierte in der Akademie individuell. Neuzugang Amadou Haidara kehrt nach Kreuzbandriss frühestens im Februar auf den Trainingsplatz zu zurück.

(DPA/ RBlive/ mki)