Seite neu laden

Timo Werners Torlos-Liste: Borussia Dortmund steht ganz oben

Timo Werner: "Eigentlich könnte ich ja gegen Borussia Dortmund auch mal treffen." (Foto: Imago)

Timo Werner: „Eigentlich könnte ich ja gegen Borussia Dortmund auch mal treffen.“ (Foto: Imago)

69 Pflichtspieltore hat Timo Werner bisher in seiner Karriere bereits erzielt, darunter 58 in der Bundesliga. Bereits 2013 feierte der Stürmer mit 17 Jahren sein Debüt beim VfB Stuttgart.

Timo Werner wird bei RB Leipzig zu einem sehr guten Stürmer

Der große Durchbruch gelang Werner aber erst in Leipzig. Schoss er beim VfB in der Bundesliga noch alle 411 Minuten ein Tor, trifft er seit seiner Zeit bei RB alle 140 Minuten. Zum Vergleich: Robert Lewandowski trifft, seitdem er beim FC Bayern spielt, in der Bundesliga alle 99 Minuten. Unter den aktuellen Bundesligaspielern liegt Timo Werner mit einem Karrierewert von einem Tor in drei Spielen auf Rang 9 der effizientesten Stürmer.

Timo Werner trifft seitdem er bei RB Leipzig ist in jeder Saison doppelt. Nach 21 Bundesligatreffern in der Saison 2016/2017 und 13 Toren in der Vorsaison im Oberhaus steht er nun schon wieder elf Toren. Immer wenn Werner in dieser Saison getroffen hat (fünfmal per Doppelpack), hat Leipzig in der Bundesliga auch gewonnen. In zweieinhalb Spielzeiten hat Werner in 34 Bundesligaspielen für RB mindestens ein Tor erzielt. Nur zweimal ging Leipzig noch als Verlierer vom Platz (in Freiburg 2017/2018 und gegen München 2016/2017), 26 Spiele endeten mit einem Sieg.

BVB ist Werners Kryptonit

Noch keinen Treffer konnte der 22-Jährige bisher gegen drei Teams aus der aktuellen Bundesliga erzielen. Darunter ist Ex-Klub VfB Stuttgart, gegen den er bereits dreimal antrat und Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, gegen die Werner erst einmal auf dem Feld stand.

Überhaupt kein Glück hatte Timo Werner aber bisher vor allem mit Borussia Dortmund. Gegen den aktuellen Tabellenführer der Bundesliga hat Timo Werner in gleich acht Spielen noch kein einziges Tor geschossen. In sieben der Spiele stand er dabei sogar in der Startelf.

Kann Werner die Dortmunder von seiner Liste streichen?

Gegen keine andere Mannschaft stand Timo Werner in seiner Karriere so häufig auf dem Platz, ohne ein Tor zu schießen. Der FC Ingolstadt kommt dem noch am nächsten. Gegen die Schanzer blieb Werner in vier Spielen, davon je zwei mit Stuttgart und Leipzig, torlos.

Während die Bilanz gegen den FC Ingolstadt vorerst so bleiben wird, hat Timo Werner am Wochenende die Chance, einen der Torlos-Klubs von seiner Liste zu streichen. Am Samstag (19.01.2019, 18.30 Uhr) empfängt RB Leipzig im Topspiel des 18. Spieltags Borussia Dortmund. Im neunten Anlauf soll dann auch gegen den BVB endlich ein Treffer gelingen.

(RBlive/ mki)