Seite neu laden

Zwei Pleiten gegen Wolfsburg: U19 und Frauen gehen leer aus

Die U19 von RB Leipzig hat sich gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert. Symbolfoto: imago

Die U19 von RB Leipzig. Symbolfoto: imago

Bevor RB Leipzig am Mittwoch (6. Februar ab 18.30 Uhr) auf den VfL Wolfsburg im DFB-Pokal trifft, scheiterten sowohl U19, als auch die Frauenmannschaft gegen die Niedersachsen.

Auftaktniederlage gegen Wolfsburg

Eine bittere Pille musste die U19 von Alexander Blessin beim Pflichtspielauftakt schlucken. Als Vierter der A-Junioren-Bundesliga Nordost ging es zum Tabellenzweiten, demensprechend sprach RB von einer Standortbestimmung nach der Wintervorbereitung. Ausschlaggebend für die Auftaktniederlage war am Ende die Chancenverwertung das Gäste, denn in beiden Halbzeiten ließ RB zahlreiche Gelegenheiten ungenutzt. Stattdessen war der VfL Wolfsburg im zweiten Durchgang zwei mal erfolgreich und behielt die drei Punkte. RB rutscht dadurch auf Rang fünf. Am Sonntag um 11 Uhr geht es am Cottaweg dann erneut um den ersten Sieg im Jahr 2019, zu Gast ist Carl-Zeiss Jena.

Frauen unterliegen der Bundesliga-Reserve

Auch die Frauen von RB Leipzig spielten am Wochenende zum Test gegen die Reserve des VfL, die allerdings auch in der 2. Frauen-Bundesliga aufläuft. Der Gegner war bereits in der 13. und 23. Spielminute zwei Mal erfolgreich, Luci Schröder gelang unmittelbar der Anschlusstreffer (26.), der zugleich den Endstand markierte. Um Punkte geht es für die Mannschaft von Katja Greulich erst wieder am 24. Februar im Nachholspiel gegen den BSC Marzahn.