Seite neu laden

Abraham fehlt Frankfurt weiterhin – Hütter plant mit Hinteregger

Adi Hütter muss gegen RB Leipzig weiterhin auf David Abraham verzichten. Foto: imago

Adi Hütter muss gegen RB Leipzig weiterhin auf David Abraham verzichten. Foto: imago

Eintracht Frankfurt muss im Topspiel um Platz vier beim Tabellennachbarn RB Leipzig erneut auf David Abraham verzichten. Der Kapitän des hessischen Fußball-Bundesligisten laboriert weiterhin an einer Wadenverletzung. „Er ist keine Option“, erklärte Eintracht-Coach Adi Hütter am Freitag.

Eintracht Frankfurt wie RB Leipzig mit fünf Ausfällen

Der frühere Martin Hinteregger, der sich in der Vergangenheit bei den RB-Fans nicht besonders beliebt gemacht hat, wird den Abwehrchef wie zuletzt auch schon gegen Borussia Dortmund ersetzen. Neben Abraham beklagt der Frankfurt-Coach vier weitere Ausfälle. Für die Begegnung am Samstag (15.30 Uhr/Sky) seien Marc Stendera, Almamy Toure, Lucas Torro und Tuta kein Thema. „Ansonsten kann ich soweit aus dem Vollen schöpfen“, sagte Hütter.

Adi Hütter: „Abgerechnet wird nach 34 Runden“

Dem Spiel in Leipzig misst der Österreucher indes keine überragende Bedeutung bei, obwohl sich der Abstand der Hessen auf die Champions-League-Plätze bei einer Niederlage auf acht Punkte vergrößern würde. Auch aus den Europa-League-Rängen könnte die Eintracht herausfallen. „Das ist schon ein richtungsweisendes Spiel“, sagte Hütter. „Abgerechnet wird aber erst nach 34 Runden.“ (RBlive mit dpa)