Seite neu laden

RB Leipzig ohne Upamecano und Konaté: Die Chance für Mukiele?

Bislang ein gewohntes Bild: Nordi Mukiele bei RB Leipzig als Ersatzmann. Foto: imago

Bislang ein gewohntes Bild: Nordi Mukiele bei RB Leipzig als Ersatzmann. Foto: imago

Ralf Rangnick muss zum ersten mal seit langem sowohl auf Dayot Upamecano, als auch Ibrahima Konaté verzichten, die sich bei RB Leipzig zum Abwehrduo der Zukunft gespielt haben. Vor dem Frankfurt-Spiel sprach er über seine Optionen.

Dreier- Vierer- oder Fünferkette: Rangnick bleibt variabel

„Natürlich hätten wir sie gerne zur Verfügung. Aber Ibu hat die fünfte Gelbe Karte kassiert und dass Upa ausfällt, war auch klar.“  Die Mannschaft habe dessen Ausfall zuletzt gut kompensieren können, aber wie wird er auf beide Ausfälle reagieren? „Wir werden sehen, wie wir spielen.“ Eine Viererkette, wie sie Rangnick in den letzten Spielen im erfolgreichen 4-2-2-2 praktizierte, sei auch ohne die beiden Franzosen gut vorstellbar. „Man kann auch auf eine Dreier- oder Fünferabwehrkette gehen“, deutete der RB-Coach an.

Hat Nordi Mukiele sich eine Chance erarbeitet?

Dabei hilft eine Leistungssteigerung des dritten Franzosen mit Defensivausbildung: „Nordi Mukiele ist auf einem deutlich höheren, konzentrierteren Niveau, als es in der Hinrunde ab und zu der Fall war“, betonte Rangnick. Bislang hat er in 18 Einsätzen überwiegend in der Europa League insgesamt 1.195 Minuten gesammelt. Seit Weihnachten gefalle der 21-Jährige Rangnick auch im Training deutlich besser, in diesem Jahr stand der Neuzugang aber noch nicht auf dem Feld. Gut möglich, dass es gegen Frankfurt anders kommt.