Seite neu laden

Zehnter Auftritt für Felix Brych als Schiedsrichter bei einem RB-Spiel

Felix Brych leitet RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim. (Bild: Imago)

Felix Brych leitet RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim. (Bild: Imago)

Felix Brych wird das Heimspiel von RB Leipzig gegen die TSG 1899 Hoffenheim leiten (25.02.2019, 20.30 Uhr). Es ist für den 43-Jährigen das zehnte Mal, dass er bei einem RB-Spiel als Schiedsrichter angesetzt wird.

Champions-League-Final-Schiedsrichter für das Spiel von RB Leipzig gegen Hoffenheim

In der letzten Saison war Felix Brych lediglich beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund bei einem RB-Spiel im Einsatz (1:1). Dabei wurde vor allem über eine mögliche Abseitsstellung beim BVB-Tor diskutiert, die durch den Videobeweis nicht aufgelöst werden konnte. In dieser Saison leitete er das RB-Auswärtsspiel in Frankfurt (1:1), als erneut über eine Abseitsstellung gesprochen wurde. Diesmal pfiff Brych fälschlicherweise mitten in eine Frankfurter Offensivaktion hinein Abseits. Zuletzt agierte Brych beim Spiel zwischen RB und Schalke (0:0) in Leipzig.

Felix Brych gehört zu den renommiertesten deutschen Unparteiischen. Seit 2004 leitet er Bundesligaspiele. Insgesamt steht seine Bilanz bei vier RB-Siegen, vier Unentschieden und einer Niederlage (im DFB-Pokal in Dresden). Anfang Juni 2017 leitete er das Champions-League-Finale zwischen Juventus Turin und Real Madrid und zeigte dabei bei ansonst gutem Auftreten Juan Cuadrado von Juventus kurz vor Schluss eine zu harte gelb-rote Karte. Bei der WM 2018 in Russland wurde Brych nach nur einem Einsatz beim Spiel zwischen Serbien und der Schweiz allerdings nicht mehr berücksichtigt.

Felix Brych einer der renommiertesten Schiedsrichter des Landes

Felix Brych wurde in der Saison 2016/2017 von den Spielern der Bundesliga im Kicker auch zum besten Spielleiter gewählt. Entsprechend genießt er bei seinen Spielleitungen meist eine hohe Akzeptanz. Mit weit über 200 Bundesligaspielen und über 100 internationalen Einsätzen gehört er zu den erfahrensten Schiedsrichtern Deutschlands. Seit 2007 ist er FIFA-Schiedsrichter und schon seit 2004 in der Bundesliga aktiv.

Assistiert wird Felix Brych beim Spiel zwischen RB Leipzig und der TSG Hoffenheim an den Linien von Mark Borsch und Stefan Lupp. Lasse Koslowski  ist der 4. Offizielle. Günter Perl und René Rohde haben in Köln die Monitore im Blick, um bei möglichen Fehlentscheidungen einzugreifen.

(RBlive/ mki)