Seite neu laden

Werner zurück – RB Leipzig startet mit Rumpftruppe in die Trainingswoche

Training bei RB Leipzig am 05.03.2019.

Training bei RB Leipzig am 05.03.2019. Foto: RBlive

Am Dienstagmittag startete RB Leipzig in die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den FC Augsburg. Bei grauem Wetter und unter zehn Grad hatten sich nur wenige Anhänger nach Ende der Schulferien in Sachsen eingefunden, um die Einheit ihrer Lieblinge zu verfolgen. Es ist die einzige öffentliche Trainingseinheit vor dem Spiel gegen Augsburg.

Lediglich 13 Feldspieler beim Dienstagstraining

Auf dem Trainingsplatz versammelte sich allerdings nur eine Rumpftruppe zum Mannschaftstraining. Lediglich 13 Feldspieler waren am Cottaweg aufgelaufen. Darunter war nach Grippe auch wieder Stürmer Timo Werner. So wie bei Amadou Haidara wurde die Belastung bei Werner im Mannschaftstraining allerdings noch dosiert.

Dafür fehlten Yussuf Poulsen, Diego Demme, Marcel Halstenberg, Lukas Kostermann, Tyler Adams, Ibrahima Konaté und Kevin Kampl. Demme hatte bereits in Nürnberg erkrankt gefehlt und ist immer noch erkältet. Die übrigen Spieler absolvierten zur Belastungssteuerung eine Einheit im Trainingszentrum.

Marius Müller fehlt bei den Torhütern

Zur großen Gruppe der fehlenden Spieler kamen noch die bereits länger ausfallenden Dayot Upamecano und Emile Smith Rowe hinzu. Mit beiden wird ernsthaft erst nach der in zwei Wochen beginnenden Länderspielpause gerechnet. Beide absolvierten am Dienstag Einzeltraining auf dem Platz.

Auch bei den Torhütern musste RB Leipzig im Training Abstriche machen. Dort fehlte Marius Müller, der bereits am Wochenende eine Erkältung mit sich herumtrug. Als Trainingspartner wurde Peter Gulacsi und Yvon Mvogo mit Tim Schreiber ein U17-Spieler zur Seite gestellt.

Inhaltlich legte das Trainerteam den Schwerpunkt auf das bessere Ausspielen von Konter- und Überzahlsituationen. So liefen aus der Gruppe der Offensivspieler mal zwei, mal drei, mal vier Akteure gegen eine wechselnde Anzahl von Abwehrspielern aufs Tor zu. Trainer Ralf Rangnick korrigierte immer wieder lautstark, wenn die letzten oder vorletzten Pässe nicht genug in die Tiefe gingen und leichte Beute für die Abwehrspieler waren.

Haidara hinterlässt starken Eindruck

Einen sehr guten Eindruck hinterließ bei dieser Übung sowie beim abschließenden Spiel Amadou Haidara, der nach seiner Kreuzbandverletzung nicht nur immer ballsicherer und wendiger wird, sondern auch andeuetete, dass er mit seinen zielgerichteten und präzisen Pässen eine echte Verstärkung im Kreativspiel sein.

Beim Torabschluss jedoch bestätigte Jean-Kévin Augustin ebenso wie Timo Werner auch im Training, dass derzeit beide Stürmer keine gute Form haben.

Spieler von RB Leipzig beim Dienstagstraining

  • Tor: Peter Gulacsi, Yvon Mvogo, Tim Schreiber
  • Feldspieler: Timo Werner, Marcel Sabitzer, Willi Orban, Emil Forsberg, Marcelo Saracchi, Nordi Mukiele, Stefan Ilsanker, Konrad Laimer, Jean-Kevin Augustin, Atinc Nukan, Matheus Cunha, Bruma, Amadou Haidara

(RBlive/ ukr/ mki)