Seite neu laden

RB Leipzig und die Auswärtsserie: Noch ein Sieg fehlt zu neuer Bestmarke

Von Matthias Kießling
Vier Auswärtssiege am Stück sind für RB Leipzig harte Arbeit. So sieht dann auch der Jubel aus. (Foto: Imago)

Vier Auswärtssiege am Stück sind für RB Leipzig harte Arbeit. So sieht dann auch der Jubel aus. (Foto: Imago)

Vier Spiele hat RB Leipzig zuletzt in Folge in der Bundesliga in fremden Stadien gewonnen. Nacheinander mussten Düsseldorf, Hannover, Stuttgart und am vergangenen Wochenende Nürnberg dran glauben. Insgesamt 11:1 Tore erzielte das Rangnick-Team in diesen Spielen.

RB Leipzig mit deutlich positiver Standardbilanz

Bei der Siegesserie in fremden Stadien spielten auch ruhende Bälle eine entscheidende Rolle. Insgesamt fünf der elf Tore fielen nach Ecke oder Freistoß. Dazu kam noch ein Elfmeter. Mit acht Toren nach Ecken und Freistößen gehört RB Leipzig in dieser Saison nach Standards offensiv zur besseren Hälfte der Liga. Defensiv ist man bei nur zwei Gegentoren das beste Team der Bundesliga. Ein Plus von sechs Toren steht bei RB bei Standards zu Buche. Das wird nur von den Bayern getoppt, die ein Plus von sieben Toren verbuchen, weil sie zehn Treffer nach Standards geschossen und nur drei kassiert haben.

Vor allem der Vergleich zum Vorjahr fällt für RB Leipzig bisher sehr positiv aus. Offensiv war die Mannschaft schon unter Ralph Hasenhüttl gut aufgestellt. Mit 13 Treffern gehörte man letzte Saison zum obersten Drittel der Liga. Gleich 14 Gegentreffer gehörten allerdings auch zum obersten Drittel der Liga. Mit minus einem Tor fiel die Bilanz bei Standards negativ aus. Die Verbesserung dieser Bilanz gehörte zu den wichtigsten Zielstellungen von Ralf Rangnick in dieser Saison.

Neuer Vereinsrekord für Auswärtssiege winkt

Das Aufstellen einer neuen Auswärts-Rekordserie gehörte wohl nicht zum engeren Saisonplan. Nach dem 1:0 in Nürnberg ist RB Leipzig allerdings nur noch einen Auswärtssieg von einem neuen Vereinsrekord für die Bundesliga entfernt. Mehr als vier Spiele am Stück hat der Klub in der Fremde noch nicht gewonnen. Ralph Hasenhüttl konnte in der Frühphase der ersten Bundesligasaison 2016/2017 bei den Spielen in Wolfsburg, Darmstadt, Leverkusen und Freiburg auch viermal hintereinander jubeln, bevor die Siegesserie in Ingolstadt jäh gestoppt wurde. Das Rangnick-Team tritt zum nächsten Auswärtsspiel in Gelsenkirchen an (16.03.2019).

In der Vereinsgeschichte von RB Leipzig gibt es allerdings noch wesentlich längere Serien als jene von Ralf Rangnicks Team nun in der Bundesliga. Den Rekord für Liga-Auswärtssiege in Serie hält Peter Pacult. Der gewann mit seinem Team zu Beginn der Saison 2011/2012 in der Regionalliga achtmal in Folge in fremden Stadien (Meppen, Wilhelmshaven, Lübeck, Hertha II, Cottbus II, Meuselwitz, BAK, Wolfsburg II). Damals ging RB komplett ohne Punktverlust in Auswärtsspielen in die Winterpause. Zum Aufstieg reichte es am Ende der Saison allerdings nicht.

Die zweitlängste Serie hält Timo Vogel mit dem Oberliga-Team von 2009/2010. Sieben Auswärtssiege am Stück waren es damals. Fünfmal am Stück gewann Ralf Rangnick bereits 2015/2016 in der zweiten Liga mit RB Leipzig (Bochum, Sandhausen, Bielefeld, Karlsruhe, Fürth). Gleich zweimal vier Auswärtssiege am Stück feierte Alexander Zorniger in der Saison 2012/2013 in der Regionalliga.

Defensive ist bei RB Leipzig die Erfolgsgrundlage

Zentrales Element für die derzeitige Auswärtsstärke von RB Leipzig ist vor allem die Defensive. Lediglich einen Treffer ließ diese in den letzten vier Spielen in fremden Stadien zu. Überhaupt nur drei Gegentreffer hat RB in acht Pflichtspielen seit der Winterpause zugelassen. Nur 51 Schüsse haben die Gegner von RB Leipzig in der Bundesliga in sieben Spielen seit der Winterpause abgegeben. Mit Abstand Platz 1 (Bayern als Zweiter: 67 zugelassene Schüsse).

Von diesen 51 Schüssen gingen nur 15 auf das Tor von Peter Gulacsi, der damit so wenig zu tun hatte wie kein anderer Keeper der Liga (Zweiter: Bremen mit 21 Schüssen aufs Tor) und 80% aller Schüsse hielt. Nur 20 Gegentore hatte RB nach 24 Bundesligaspielen noch nie. Wenn RB Leipzig diese Bilanz beibehalten kann, könnte auch die Auswärtsserie demnächst weiter ausgebaut werden.