Seite neu laden

Marktwerte gestiegen: RB-Spieler sind 44 Millionen Euro teurer – Augustin fällt

Der Marktwert des Kaders von RB Leipzig steigt. Foto: imago

Der Marktwert des Kaders von RB Leipzig steigt. Foto: imago

Um weiter zu wachsen, ist RB Leipzig auf Spielerverkäufe angewiesen. Der Marktwert des Kaders ist nach Angaben von Transfermarkt um 44 Millionen Euro gestiegen.

Timo Werner bleibt teuerster Spieler von RB Leipzig

Damit verzeichnet der Verein den zweitgrößten Zuwachs in der Bundesliga hinter Borussia Dortmund, die auf ein Marktwert-Plus von 45,5 Millionen Euro kommen. Eintracht Frankfurt liegt mit einem Plus von 37,5 Millionen Euro knapp dahinter. Der teuerste Spieler des RB-Kaders ist mit weiterhin 65 Millionen Euro Timo Werner, um dessen Zukunft sich täglich neue Gerüchte ranken.

Konaté und Poulsen sind nun 30 Millionen Euro wert

Den größten Sprung machte bei RB Leipzig Ibrahima Konaté, der sich zum Leistungsträger entwickelte und nun 30 Millionen Euro wert ist (+12 Mio.). Auch Yussuf Poulsen konnte seine Leistungen mit bislang 15 Pflichtspieltoren und sechs Vorlagen im Vergleich zur Vorsaison (fünf Tore, zehn Vorlagen) deutlich ausbauen und ist nun ebenfalls 30 Millionen Euro wert (+10 Mio.). Marcel Halstenberg legte von vormals zehn Millionen auf jetzt 17 Millionen Euro zu.

Jean-Kevin Augustin als einziger mit Minus

Klarer Verlierer ist Jean-Kevin Augustin, der bei RB Leipzig nur noch auf Minimal-Einsätze kommt. 26 Minuten sammelte er 2019 in vier Spielen, drei Mal wartete er vergeblich auf eine Einwechselung. Sein Marktwert sinkt als einziger RB-Spieler – und das gleich um 20 Prozent auf nun 20 Millionen Euro.