Seite neu laden

RB Leipzig gewinnt die Spiele gegen Abstiegskandidaten – Poulsen: „Aus der Vergangenheit gelernt“

Nicht immer schön, aber erfolgreich. Yussuf Poulsen freut sich über die neuen Qualitäten von RB Leipzig. (Foto: Imago)

Nicht immer schön, aber erfolgreich. Yussuf Poulsen freut sich über die neuen Qualitäten von RB Leipzig. (Foto: Imago)

Gegen die letzten Fünf der Bundesliga ließ RB Leipzig in der letzten Saison wichtige Punkte im Kampf um die Champions League liegen. Drei der zehn Spiele verlor das damalige Hasenhüttl-Team (in Freiburg, in Mainz und gegen Köln). Zweimal spielte man nur Unentschieden (in Wolfsburg, gegen den HSV). Nur fünf Spiele konnten gewonnen werden. 17 Punkte holte RB insgesamt.

RB Leipzig gewinnt nicht nur mit schönem Fußball

In dieser Saison sieht das unter Ralf Rangnick in Spielen gegen Abstiegskandidaten bei jetzt schon 20 Punkten deutlich anders aus. „Wir haben aus der Vergangenheit gelernt, wo wir solche Spiele eben nicht gewonnen haben. Man muss den Kampf annehmen, denn 34 Spiele hintereinander schönen Fußball zu spielen, schafft keiner“, erklärt Yussuf Poulsen in BILD die Veränderungen.

Das verdeutlicht sich in der Punktausbeute. In bisher acht Spielen gegen das Quintett am Ende der Tabelle holte RB bereits sechs Siege und zwei Unentschieden. Gegen Stuttgart, Nürnberg und Hannover hatte das Rangnick-Team bei sechs Siege in sechs Spielen eine perfekte Bilanz. Zuletzt gewann man in Hannover, Stuttgart und Nürnberg jeweils auswärts.

Bilanz gegen Augsburg und Schalke weiter verbessern

In allen drei Spiele spielten Standards eine wesentliche Rolle. Vier der sieben Tore fielen nach Ecken und Freistößen. Dazu kam ein von Marcel Halstenberg verwandelter Elfmeter. In Nürnberg gewann RB Leipzig trotz spielerisch überschaubarer Leistung dank eines Klostermann-Treffers nach Ecke mit 1:0. Vorzeige-Kämpfer Yussuf Poulsen trug mit zwei Treffern erheblich zum 3:1 in Stuttgart bei.

In den kommenden beiden Spielen steht RB erneut zwei Teams aus dem Tabellenkeller gegenüber. Augsburg und Schalke liegen aktuell auf den Plätzen 15 und 14. Gegen beide Mannschaften reichte es in der Hinrunde jeweils nur zu einem 0:0. Diese Bilanz wird nicht nur Yussuf Poulsen in der Rückrunde verbessern wollen. Wenn man die Qualitäten der letzten Auswärtsspiele auf den Platz bringt, dürfte sich das auch in der Punktausbeute niederschlagen.

(RBlive/ mki)