Seite neu laden

Spielt RB Leipzig zwei Pokalfinals? U19 erwartet den BVB

Die U19 von RB Leipzig spielt gegen den VfL Wolfsburg. Foto: imago

Die U19 von RB Leipzig spielt am Cottaweg. Symbolfoto: imago

Am Samstag spielt die U19 von RB Leipzig gegen Borussia Dortmund das Halbfinale des Junioren-DFB-Pokals. Ein doppeltes Finale ist noch möglich.

Rangnick träumt vom Doppel-Pokalfinale

Wenn nämlich die Mannschaft von Ralf Rangnick noch zwei Hürden nimmt und auch die U19 ihr Halbfinale gegen den BVB gewinnt. „Ein Halbfinale bedeutet ja noch nicht so viel“, sagte Ralf Rangnick am Rande der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Schalke 04. „Aber man hat die Chance, es zu gewinnen. Das wäre eine großartige Sache.“

Dann hätte die U19 vorgelegt und sein Team kann mit einem Sieg gegen den FC Augsburg zumindest den nächsten Schritt Richtung Berlin gehen. „Wir haben schon geflachst, dass die U19 zusammen mit uns ein Pokalfinale in Berlin spielen könnte“, so Rangnick. Das Finale für den Nachwuchs findet am Freitag, 24. Mai um 20.15 Uhr in Potsdam statt, für die Herren einen Tag später im Berliner Olympiastadion.

Blessin: „Wir dürfen ihnen nicht viel Raum lassen“

Alexander Blessin freut sich erstmal auf ein packendes Duell am Cottaweg. „Man hat nicht häufig die Gelegenheit, in diesem Wettbewerb im Finale zu stehen. Von daher sind wir alle heiß und freuen uns riesig auf die Begegnung gegen einen qualitativ hochwertigen Gegner, der uns alles abverlangen wird“, wird der U19-Trainer auf der RB-Seite zitiert.

Dabei schwärmt er von der gefährlichen Offensive der Gäste, die gleichzeitig die wenigsten Gegentore der A-Junioren-Bundesliga West kassiert haben. „Wir dürfen ihnen nicht viel Raum lassen. Unser Ziel ist es, sie konsequent zu bearbeiten, sodass sie irgendwann ihre Lust verlieren.“ Der Eintritt zum Spiel am Cottaweg (Samstag, 16. März um 11 Uhr) ist frei.