Seite neu laden

Nachwuchsmann von RB Leipzig erhält Profivertrag

Mads Bidstrup verfügt offenbar über große sportliche Perspektiven. (Foto: Imago)

Mads Bidstrup verfügt offenbar über große sportliche Perspektiven. (Foto: Imago)

Mads Bidstrup gehört zu den Talenten bei RB Leipzig mit den besten Perspektiven. Seit einem Jahr spielt er bei RB. Nun stattete ihn der Verein mit einem Profivertrag bis 2023 aus.

Für geschätzte zwei Millionen Euro war Bidstrup im Januar 2018 vom FC Kopenhagen in den RB-Nachwuchs gewechselt. Allerdings hatte er Pech und verletzte sich kurz nach seinem Wechsel schwer und fiel praktisch für die komplette Rückrunde der RB-U17 aus.

Mads Bidstrup bereits Stammspieler bei der U19 von RB Leipzig

Seit dieser Saison spielt Mads Bidstrup bei der U19 von RB Leipzig. Dabei kam der spielstarke Mittelfeldmann mit Offensivqualitäten bereits 19mal zum Einsatz. Noch bis zum Sommer 2020 kann der gerade 18 Jahre alt gewordene Däne, der bereits gelegentlich mit den Profis trainiert und zu den Toptalenten Europas zählt, im Nachwuchsbereich auflaufen.

RB Leipzig wartet noch immer darauf, dass ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs den Durchbruch bei den Profis schafft. Der letzte Nachwuchsspieler, der bei einem RB-Ligaspiel zum Einsatz kam, war Idrissa Toure in einem Zweitligaspiel vor drei Jahren, als er beim 2:1 gegen 1860 München kurz vor Schluss eingewechselt wurde. Toure spielt inzwischen leihweise im Nachwuchs von Juventus Turin, steht aber eigentlich bei Werder Bremen unter Vertrag.

Tom Nattermann war einst der erste RB-Profi, der aus dem eigenen Nachwuchs kam

In den vergangenen Jahren wurden bei RB Leipzig vor allem Nachwuchsspieler mit Profiverträgen ausgestattet, die für die Erfüllung der Local-Player-Regel erforderlich sind. Jeder Bundesligist muss mindestens vier Spieler unter Vertrag haben, die im eigenen Nachwuchs drei Jahre lang ausgebildet wurden. Für Mads Bidstrup gilt  das noch nicht.

Der erste RB-Nachwuchsspieler, der mit einem Profivertrag ausgestattet wurde, war einst Tom Nattermann im Jahr 2012. Durchsetzen konnte er sich in Leipzig nicht. Der inzwischen 25-Jährige geht derzeit für den SV Babelsberg auf Torejagd.

(RBlive/ mki)