Seite neu laden

Gulácsi warnt: „60 Punkte reichen nicht für die Champions League“

Péter Gulácsi pariert gegen Mark Uth. Foto:imago

Péter Gulácsi pariert gegen Mark Uth. Foto:imago

Nach dem knappen 1:0-Sieg beim FC Schalke 04 war auch Keeper Péter Gulácsi mit dem Spiel weniger zufrieden, als mit dem Ergebnis. Denn die Punkte werden im Kampf um die Spitze noch enorm wichtig, erklärte er nach dem Spiel.

„Ein bisschen Glück dabei“ – Kein verdienter Sieg für RB

Die Leistung seiner Mannschaft sah er wie schon Ralf Rangnick zwiegespalten. „Es war nicht unser bestes Spiel, wir waren in der zweiten Hälfte nicht in den Zweikämpfen. Ein verdienter Sieg war es daher nicht. Es war auch Glück dabei, denn sie hatten zwei, drei große Möglichkeiten.“ Dass die Gelsenkirchener diese nicht nutzen konnten, lag auch an Gulácsi. Der parierte im Eins-gegen-eins stark gegen Mark Uth, der den RB-Keeper zuvor aus knapper Abseitsposition überwand. „Beim ersten hatte ich leicht das Gefühl, es war Abseits. Beim zweiten bekam er Druck von hinten und konnte nicht so gut abschließen. Ein bisschen Glück war dabei. Wenn wir 1:0 in Gelsenkirchen zurückliegen, wird es schwer“, so Gulacsi.

Schalke ist kein Abstiegskandidat

Denn die Schalker spielten mit neuem Trainer Huub Stevens unter Druck vor heimischen Publikum, das die Mannschaft bis zum Rückstand emotional unterstützte. „Sie spielen zuhause und haben eine schwierige Situation, natürlich versuchen sie da alles“, erklärte Gulácsi die vielen langen Bälle, mit denen die RB-Abwehr auch ihre Probleme hatte. „Sie haben es gut gemacht, aber wir haben stabil gestanden. Es war ein Push für sie nach dem Trainerwechsel. Aber Gott sei Dank konnten wir den Schwung abstoppen.“ Schalke wollte er nicht zu den Abstiegskandidaten zählen, auch wenn sie momentan im Tabellenkeller stehen.

Gulacsi: „Wir werden noch einige Punkte brauchen“

Ganz oben mischt RB Leipzig mit, zwei Punkte vor Borussia Mönchengladbach und drei vor Eintracht Frankfurt bei einem Sieg der SGE gegen Nürnberg. Ein enges Rennen prophezeit Gulácsi für den Rest der Spielzeit. „Ich glaube, in dieser Saison reichen 60 Punkte nicht für die Champions League“, so der RB-Keeper. „Wir haben noch acht Spiele und können noch 24 Punkte holen. Wir werden noch einige brauchen.“

aufgezeichnet in der Mixed-Zone