Seite neu laden

Länderspielpause bei RB Leipzig: 15 Spieler für Nationalteams nominiert

Länderspielpause bei RB Leipzig. Foto: imago

Länderspielpause bei RB Leipzig. Foto: imago

In der Länderspielpause haben Ralf Rangnick und sein Team einen besonders hohen Betreuungsschlüssel für die verbliebenen Spieler bei RB Leipzig. Die wenigen Nicht-Nationalspieler werden im Training womöglich von Langzeitverletzten verstärkt, die sich Hoffnung auf eine Rückkehr ins Teamtraining machen. Nach der Absage des Testspiels gegen Erzgebirge Aue kommt nun Pogon Stettin.

Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg mit Timo Werner für Deutschland

Jogi Löw leitete mit der Ausbootung von Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller einen Umbruch in der DFB-Elf ein. Dafür bekam Marcel Halstenberg seine zweite Einladung und Lukas Klostermann eine Beförderung vom U21-Spieler, wie der Bundestrainer am Freitag bekanntgab. Timo Werner ist ebenfalls für die Spiele gegen Serbien und die Niederlande nominiert.

Österreich spielt mit drei Spielern von RB Leipzig

Der Großteil der Spieler von RB Leipzig dürfte sowieso bei Länderspielen unterwegs sein. Direkt nach dem Auswärtsspiel bei Schalke 04 beginnt die letzte Länderspielpause der Saison. Für die europäischen Nationalmannschaften beginnt dann auch die EM-Qualifikation.

Franco Foda hat für Österreich gleich drei Spieler von RB Leipzig nominiert. Marcel Sabitzer, Stefan Ilsanker und Konrad Laimer werden für die EM-Quali-Spiele gegen Polen und in Israel im Kader stehen. Auch der künftige Leipziger Hannes Wolf gehört zum Team. „Wir wollen bei der EM auf jeden Fall dabei sein“, gibt Foda ein klares Ziel vor. Insbesondere dem Spiel gegen Polen kommt dabei in Gruppe G eine entscheidende Bedeutung zu.

Ungarn vertraut auf RB-Defensive – Yussuf Poulsen spielt für, Yvon Mvogo gegen Dänemark

Doppelt vertreten ist RB Leipzig beim ungarischen Nationalteam. Mit Peter Gulacsi und Willi Orban hat Ungarn zwei der aktuell leistungsstärksten RB-Spieler im Kader. In der EM-Qualifikation spielt man in der Slowakei und gegen Kroatien.

Yussuf Poulsen wird in der Länderspielpause für Dänemark antreten. Sein Nationalteam tritt testweise im Kosovo an und spielt anschließend in der EM-Qualifikation in der Schweiz. Dann könnte Poulsen auf Yvon Mvogo treffen, der trotz fehlender Spielzeit in Leipzig zur Schweizer Nationalelf reist.

Tyler Adams im Reisestress – Emil Forsberg in der EM-Quali – Saracchi beim China Cup

Tyler Adams reist erneut zur US-Nationalmannschaft, die Testspiele gegen Ecuador und Chile absolviert. Das Spiel gegen Chile wird dabei erst am frühen Mittwochmorgen europäischer Zeit in Amerika ausgetragen (27.03). Die Zeit bis zum folgenden Bundesligaspiel von RB Leipzig gegen Hertha BSC (30.03.2019) könnte für den Mittelfeldspieler eng werden.

Emil Forsberg bekam eine Einladung von der schwedischen Nationalelf. In der EM-Qualifikation spielt Schweden gegen Rumänien und in Norwegen. Forsberg hatte zuletzt bei RB Leipzig Probleme, nach Verletzung wieder in die Spur zu finden. Mit Schweden könnte er nun die Spielpraxis bekommen, die der Mittelfeldmann benötigt.

Marcelo Saracchi darf sich nach seinem Debüt in der Mannschaft von Uruguay trotz Reservistendasein bei RB über die nächste Nominierung freuen. Er reist zum China Cup und spielt mit dem Nationalteam gegen Usbekistan und gegen China oder Thailand.

Konaté und Mukiele dürfen mit U21 gegen Deutschland und Spanien ran

Für die französische U21 ist derweil erstmals Ibrahima Konaté nominiert, der sich bei RB Leipzig zur Stammkraft gemausert hat. Zuvor kam er in der U20 von Frankreich zum Einsatz. Nachnominiert für die französische U21 wurde Nordi Mukiele. Der ersetzt kurzfristig Sofiane Alakouch. Jean-Kevin Augustin bekam von Coach Sylvain Ripoll nach dem Streit um seine Absage letzten September erneut keine Einladung.

Bruma ist diesmal für Portugal nicht nominiert und wird in Leipzig bleiben, wo er das Testspiel gegen Pogon Stettin absolvieren kann. Kevin Kampl hatte sich schon letztes Jahr aus der slowenischen Nationalelf zurückgezogen.

RB-Spieler ohne Länderspieleinladungen

  • Tor: Marius Müller
  • Feldspieler: Diego Demme, Kevin Kampl, Bruma, Amadou Haidara, Matheus Cunha, Jean-Kevin Augustin
  • Verletzt: Dayot Upamecano, Emile Smith Rowe, Atinc Nukan

RB-Spieler mit Länderspieleinladungen

  • Deutschland: Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg, Timo Werner
  • Österreich: Stefan Ilsanker, Konrad Laimer, Marcel Sabitzer
  • Ungarn: Willi Orban, Peter Gulacsi
  • U21 Frankreich: Nordi Mukiele, Ibrahima Konaté
  • Dänemark: Yussuf Poulsen
  • Schweden: Emil Forsberg
  • Schweiz: Yvon Mvogo
  • Uruguay: Marcelo Saracchi
  • USA: Tyler Adams

Länderspiele mit RB-Beteiligung

  • 20.03. ab 20.45 Uhr: Deutschland – Serbien (mit Klosterman, Werner, Halstenberg)
  • 21.03. ab 18.30 Uhr: Deutschland U21 – Frankreich U21 (mit Konaté, Mukiele)
  • 21.03. ab 19.00 Uhr: Kosovo – Dänemark (mit Poulsen)
  • 21.03. ab 20.45 Uhr: Österreich – Polen (Ilsanker, Sabitzer, Laimer)
  • 21.03. ab 20.45 Uhr: Slowakei – Ungarn (mit Orban, Gulacsi)
  • 22.03. ab 01.00 Uhr: USA – Ecuador (mit Adams)
  • 22.03. ab 12.35 Uhr: Uruguay – Usbekistan (mit Saracchi)
  • 23.03. ab 15.00 Uhr: Georgien – Schweiz (mit Mvogo)
  • 23.03. ab 18.00 Uhr: Schweden – Rumänien (mit Forsberg)
  • 24.03. ab 18.00 Uhr: Ungarn – Kroatien  (mit Orban, Gulacsi)
  • 24.03. ab 18.00 Uhr: Israel – Österreich (mit Ilsanker, Sabitzer, Laimer)
  • 24.03. ab 20.45 Uhr: Niederlande – Deutschland (mit Klosterman, Werner, Halstenberg)
  • 24.03. ab 21.00 Uhr: Frankreich U21 – Dänemark U21 (mit Konaté, Mukiele)
  • 25.03. ab 08.30 oder 12.35: Uruguay – China oder Thailand (mit Saracchi)
  • 26.03. ab 20.45 Uhr: Schweiz – Dänemark (mit Poulsen, Mvogo)
  • 26.03. ab 20.45 Uhr: Norwegen – Schweden (mit Forsberg)
  • 27.03. ab 02.00 Uhr: USA – Chile (mit Adams)

(Nominierungen in Klammern)

Nachwuchsspieler auf Länderspielreise

  • Noah Holm (Norwegen U21)
  • Mads Bidstrup (Dänemark U19)
  • Fabrice Hartmann (Deutschland U18)
  • Malik Talabidi (Deutschland U18)
  • Tom Krauß (Deutschland U18)
  • Frederik Jäkel (Deutschland U18)

(RBlive/ msc/ mki)