Seite neu laden

Ralf Rangnicks Wunsch für das Halbfinale: „Die Bayern müssen es noch nicht sein“

Diesen Pokal würde RB Leipzig in dieser Saison gern gewinnen. (Foto: Imago)

Diesen Pokal würde RB Leipzig in dieser Saison gern gewinnen. (Foto: Imago)

Völlig neues Gefühl für RB Leipzig. Nach dem 2:1 nach Verlängerung in Augsburg steht man erstmals im Halbfinale des DFB-Pokal. Das Ziel ist mit dem Finale in Berlin klar formuliert.

Auslosung der Halbfinals im DFB-Pokal am Sonntag in der ARD

Auf wen RB in der Runde der letzten Vier trifft, entscheidet sich am Sonntag (07.04.2019). Dann wird das Halbfinale in der ARD ausgelost. Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung im Rahmen der Sportschau. Die Sendung im Ersten wird von Jessy Wellmer moderiert. Die 103-malige Nationalspielerin Lena Goeßling ist die Losfee, DFB-Vizepräsident Peter Frymuth übernimmt die Rolle des Ziehungsleiters.

Gleich zwei Wünsche hat Ralf Rangnick für die Auslosung am Sonntag. „Wir hoffen in erster Linie auf ein Heimspiel. Und die Bayern müssen es im Halbfinale auch noch nicht sein.“ Wenn es nach dem Sportdirektor geht, dann spielt RB Leipzig im Halbfinale des DFB-Pokal also in der Red Bull Arena entweder gegen den Zweitligisten Hamburger SV oder gegen Werder Bremen. Das sind neben Leipzig und Bayern die weiteren Mannschaften mit einem Halbfinalticket.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Die Bayern hätte es fast erwischt. Aber eben nur fast! Wer ist euer Wunschlos für das Halbfinale? #rbleipzig #dfbpokal #rbl . . #rasenballsport #soccer #rasenballsportleipzig

Ein Beitrag geteilt von RBlive (@rasenballsportlive) am

Fast hätte sich der Wunsch von Ralf Rangnick, im Halbfinale den Bayern aus dem Weg zu gehen, schon vor der Auslosung auf überraschende Art und Weise erfüllt. Denn in einer verrückten Partie setzte sich der deutsche Meister gegen den 1. FC Heidenheim nur knapp mit 5:4 durch und lag dabei zur Pause sogar mit 1:2 zurück. Selbst eine zwischenzeitliche Führung (4:2) verspielte der FCB wieder und musste das 4:4 hinnehmen, bevor Robert Lewandowski per Handelfmeter die Partie entschied. Bayer hatte nach einer roten Karte gegen Süle große Teile der Partie in Unterzahl bestreiten müssen.

Halbfinaltermine: 23. und 24. April 2019

Vor den Bayern war auch RB Leipzig schon mit einem späten Handelfmeter in Augsburg in die runde der letzten Vier eingezogen. Der HSV bezwang Paderborn genauso auswärts 2:0 wie der SV Werder Bremen zum Abschluss des Viertelfinales den FC Schalke 04.

Ausgetragen werden die beiden Halbfinalpartien am 23. und 24. April 2019. Anpfiff ist jeweils 20.45 Uhr. Am 25. Mai 2019 findet in Berlin das Finale statt. Alle drei Partien werden von der ARD und Sky live gezeigt. Einen Tag zuvor trägt bereits die U19 von RB Leipzig in Potsdam ihr DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart aus.

Mögliche Gegner für RB Leipzig im Halbfinale des DFB-Pokal

  • HSV
  • Bayern München
  • Werder Bremen

(RBlive/ mki)