Seite neu laden

„Protest anders zum Ausdruck bringen“: Gladbach-Fans schweigen nicht mehr

Gladbacher Fans wollen nicht mehr schweigen. Foto: imago/Werner Otto

Gladbacher Fans wollen nicht mehr schweigen. Foto: imago/Werner Otto

Wie man beim Fanportal Faszination Fankurve nachlesen kann, wollen die Fans von Borussia Mönchengladbach beim nächsten Heimspiel gegen RB Leipzig keinen Stimmungsboykott mehr.

Gladbacher Schweigen spaltet die Fanszene

Der letzte ging nämlich aus Gladbacher Sicht daneben. Unter dem Motto 1900 (das Gründungsjahr der Fohlen), blieben die schwarz-weißen Ränge zunächst still. Ademola Lookman erzielte für RB das einzige Tor des Abends. Und anschließend waren sich die Fans uneins über den Umgang mit RB Leipzig. „Auf das bisherige 19-minütige Schweigen wird verzichtet. Stattdessen wird in dieser Zeit die Ablehnung gegen Red Bull und dessen Auswüchse, wie auch schon in der Hinrunde, anders zum Ausdruck gebracht“, steht in einer Stellungnahme der Fanszene, die nun zahlreiche Fanclub unterzeichnet haben. Angekündigt sind neben Spruchbändern Infostände und Sonder-Merchandise.