Seite neu laden

Julian Nagelsmann über Ralf Rangnick: „Wir werden uns gut ergänzen“

Julian Nagelsmann glaubt an positive Effekte der Zusammenarbeit mit Ralf Rangnick bei RB Leipzig. (Foto: imago images / opokupix)

Julian Nagelsmann glaubt an positive Effekte der Zusammenarbeit mit Ralf Rangnick bei RB Leipzig. (Foto: imago images / opokupix)

Zur kommenden Saison wird Julian Nagelsmann bei RB Leipzig den Trainerposten von Ralf Rangnick übernehmen. Sorgen, dass die Zusammenarbeit mit dem Sportdirektor schief gehen könnte, macht sich der aktuelle TSG-Coach aber nicht.

„Wir werden uns gut ergänzen“, erklärt Nagelsmann im einstündigen „Beyond Sports Talk„. „Unsere Vorstellungen von Fußball passen zusammen, deswegen haben wir uns für den Schritt entschieden.“ Zwar erwartet Julian Nagelsmann in der Zusammenarbeit auch Reibung, aber das „tut einem Unternehmen immer gut“. Auch Ralf Rangnick hatte zuvor schon auf die positiven Effekte von interner Reibung verwiesen.

Julian Nagelsmann hofft auf persönliche Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit Ralf Rangnick

Der Schritt nach Leipzig sei der „nächste logische Schritt“ in der Weiterentwicklung als Trainer. „Ich will mich entwickeln und Ralf Rangnick ist ein Mensch, der die Leute drumherum weiterentwickelt und ihnen Raum gibt, aber auch seine eigenen Ideen vertritt.“ Sich mit Menschen mit viel Fachwissen zu umgeben, sei besser als Personen um sich zu versammeln, die keinen Einspruch erheben können. Wichtig sei aber, dass die „Kompetenzen klar verteilt“ sind. Diesbezüglich macht sich Nagelsmann für die Zukunft bei RB Leipzig keine Sorgen. „Jeder weiß wofür er angestellt ist.“

Nach eigener Aussage hatte Nagelsmann „zwei, drei Möglichkeiten“ zu einem Verein zu wechseln, der nicht zum allerobersten Regal gehört und sich schließlich für RB entschieden. Dabei seien „die Gespräche mit Leipzig sehr gut“ gewesen. An RB gefalle ihm auch, dass die „Entscheidungswege kurz“ sind und dass es ein Klub mit einem gewissen Mut, Dinge auch anders zu machen, ist. „Das wird ein guter nächster Schritt für mich“, ist der 31-Jährige überzeugt.

Nagelsmann freut sich auf prägende Zeit bei RB Leipzig

Gut in dem Zusammenhang auch, dass sich Julian Nagelsmann mit der Stadt Leipzig sofort angefreundet hat. Dass die Stadt passt, sei wichtig, weil sich „die Familie wohlfühlen muss. Leipzig ist eine wunderschöne Stadt. Wir haben eine tolle Wohnung gefunden. Und es gibt einen wunderschönen Zoo für meinen Sohn“, zeigt sich Nagelsmann zufrieden.

Gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zeit bei RB Leipzig. „Mal sehen, wie lang der Lebensabschnitt wird. Datiert ist er auf vier Jahre. Das wird prägen und ist hoffentlich ein erfolgreicher Lebensabschnitt, sodass die Leipziger gern an mich zurückdenken.“

(RBlive/ mki)