Seite neu laden

Gerüchte: Augustin weiter im Fokus der Premier League? – Verschiedene Talente unter RB-Beobachtung?

Troy Parrott soll eines der Talente sein, an denen RB Leipzig gesteigertes Interesse hat. (Foto: imago images / PRiME Media Images)

Troy Parrott soll eines der Talente sein, an denen RB Leipzig gesteigertes Interesse hat. (Foto: imago images / PRiME Media Images)

Gerüchte gab es zuletzt um ein mögliches Interesse des 1. FC Nürnberg an Per Nilsson. Der 36-Jährige ist bei RB Leipzig sportlicher Leiter des U16- bis U19-Bereichs und war in seiner Karriere auch vier Jahre lang für Nürnberg aktiv. Beim 17. der Bundesliga war Nilsson als Nachfolger von Andreas Bornemann als Sportvorstand im Gespräch.

Aus diesem Engagement wird nun definitiv nichts. Denn der Club stellte Robert Palikuca als neuen Sportvorstand vor. Der 40-Jährige stand zuletzt bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag und war dort für Kaderplanung und Scouting zuständig. In Düsseldorf hatte man sich zuletzt auch von Vorstandschef Robert Schäfer getrennt.

Jean-Kevin Augustin auch im Sommer ein Wechselkandidat bei RB Leipzig?

Weiter in Leipzig geblieben ist im Winter auch Jean-Kevin Augustin. Im Jahr 2019 kam er allerdings erst zu fünf Kurzeinsätzen mit insgesamt gerade mal einer reichlichen halben Stunde Einsatzzeit. Spekuliert wir deshalb gern über die Zukunft des Franzosen bei RB Leipzig. Wie L’Equipe (Print) berichtet, habe West Ham bereits im Winter Interesse an Augustin gehabt.

Auch andere Premier-League-Klubs wie Everton, Wolverhampton oder Southampton hatten in der Winterpause gerüchteweise Interesse an Jean-Kevin Augustin. „Wir haben diesbezüglich keinerlei Pläne in irgendeine Richtung“, hatte Ralf Rangnick dazu deutlich erklärt. Gegen einen Wechsel sprach auch die Kadergröße bei RB. Für den Sommer sind angesichts der wenigen Spielzeit für Augustin allerdings neue Abgangsggerüchte zu erwarten. L’Equipe meint in dem Zusammenhang, dass ein Wechsel nicht ausgeschlossen ist.

Rafael Camacho will kein Rechtsverteidiger sein

Rund um RB Leipzig tauchen auch immer wieder Namen von Talenten aus unterschiedlichen Ligen auf. Mit Luan Candido hat man bereits ein 18-jähriges Talent aus Brasilien für die kommende Saison verpflichtet. Mason Mount und Tammy Abraham wurden zudem in Leipzig gehandelt. Zuletzt stand auch Liverpools Rafael Camacho auf der Gerüchteliste.

Der 18-jährige Offensivmann spielt vornehmlich im Nachwuchs Liverpools und schoss dort zuletzt drei Tore im Spiel gegen Leicester City. Anschließend beklagte er sich auf seiner Instagram-Seite darüber, dass man ihn zu einem Rechtsverteidiger machen wolle. „Ich weiß nicht, wessen Idee es ist, aber ich werde beweisen, dass sie sich in Bezug auf mich irren. Ich bin ein Angreifer, der Tore schießt“, erklärte Camacho deutlich. Wo er künftig seine Tore schießt, scheint offen zu sein.

Fortgeschrittene Verhandlungen mit Isaac Lihadji?

In Frankreich wird RB Leipzig derweil größeres Interesse an Isaac Lihadji von Olympique Marseille nachgesagt. Dem Bericht von jeunesfooteux.com zufolge liege dem 17-Jährigen ein Vertragsangebot des Bundesligisten vor. Entsprechend befänden sich beide Parteien in fortgeschrittenen Verhandlungen.

Lihadji ist ein französischer Nachwuchsnationalspieler, der im offensiven Mittelfeld zu Hause ist. Olympique Marseille will dem Bericht zufolge mit dem Talent den ersten Profivertrag vereinbaren. Bisher konnte man allerdings noch keine Vereinbarung abschließen.

Beobachtet RB Leipzig Tottenhams Troy Parrott?

Aus England wiederum weht ein weiterer Name eines 17-Jährigen herüber. Laut footballinsider247.com soll RB Leipzig Troy Parrott beobachten. Der Stürmer ist irischer Nachwuchsnationalspieler und spielt für Tottenham Hotspur. Dort kommt er bereits für das U23-Team des Premier-League-Klubs zum Einsatz.

(RBlive/ mki)