Seite neu laden

„Toptorhüter“ Peter Gulacsi ist auch in Mönchengladbach wieder gefragt

Von Matthias Kießling
Peter Gulacsi darf sich über eine bisher starke Saison bei RB Leipzig freuen. (Foto: imago images / Chai v.d. Laage)

Peter Gulacsi darf sich über eine bisher starke Saison bei RB Leipzig freuen. (Foto: imago images / Chai v.d. Laage)

Das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig ist auch das Duell zweier Torhüter, die in dieser Saison zu den besten Keepern der Bundesliga gehören. Auf Gladbacher Seite steht mit Yann Sommer die Nummer 1 der Schweiz, bei RBL mit Peter Gulacsi die Nummer 1 Ungarns im Tor.

Peter Gulacsi und Yann Sommer führen Bundesliga-Statistiken an

Beide Torhüter haben die meisten Zu-Null-Spiele aller Bundesligatorhüter auf ihrem Konto. Bei Peter Gulacsi sind es 14,5 Spiele (in Hannover wurde er zur Halbzeit angeschlagen ausgewechselt), bei Yann Sommer sind es 12 Spiele.

Peter Gulacsi hält auch die Bestmarke, wenn es um abgewehrte Torschüsse geht. Knapp 78% aller Torschüsse auf das RB-Tor hält der Ungar. Yann Sommer liegt in dieser Statistik derzeit mit reichlich 73% knapp hinter Kevin Trapp auf Rang 3. Der Mönchengladbach-Torwart fällt lediglich bei abgewehrten Großchancen ein wenig ab. Dort kann er laut ligainsider.de ’nur‘ 41% aller Schüsse vereiteln, während Peter Gulacsi mit 58% Erfolgsquote die absolute Nummer 1 ist.

Auch durch die guten Leistungen von Peter Gulacsi erklärt sich, dass RB Leipzig bisher laut understat.com fast zehn Tore weniger kassiert hat, als es den gegnerischen Chancen nach normal gewesen wäre. Viele Teams haben gegen RB sehr viel weniger aus ihren Chancen gemacht als in Spielen gegen andere Mannschaften. Was eben auch an der starken Saison von Peter Gulacsi liegt.

Ralf Rangnick: Gulasci „einer der Toptorhüter der Bundesliga“

Auch Ralf Rangnick ist voll des Lobes über seinen „absoluten Führungsspieler“, wie er vor dem Spiel in Mönchengladbach erklärt. „Er hat sich diese Saison noch mal enorm entwickelt. Für mich ist er einer der Toptorhüter der Bundesliga“, stellt der Trainer von RB Leipzig fest. Auch als Typ würde er jeder Mannschaft gut tun und hätte im eigenen Team einen „enorm hohen Stellenwert“.

In Mönchengladbach wird gegen eine sehr gute, aber zuletzt wenig treffsichere Borussia-Offensive Peter Gulacsi als wichtiger Rückhalt wieder gefragt sein. Nur die Bayern-Torhüter haben in dieser Saison bisher noch weniger Schüsse auf ihr Tor bekommen als Peter Gulacsi. „Auch wenn er nicht viel zu tun hat, hält er die wenigen Bälle überragend“, stellt Ralf Rangnick dazu fest. Mit einer weiteren starken Leistung in Mönchengladbach könnte Gulacsi mit seinem Team einen großen Schritt in Richtung Champions League machen.