Seite neu laden

RB Leipzig im Halbfinale: So läuft die Vorbereitung auf den HSV

RB Leipzig trainiert vor dem Pokalhalbfinale unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Foto: imago/ Picture Point LE

RB Leipzig trainiert vor dem Pokalhalbfinale unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Foto: imago/ Picture Point LE

RB Leipzig ist auf bestem Weg, sich erstmals für ein Finale zu qualifizieren. So bereitet sich das Team auf ihr erstes Halbfinale vor.

Spritsparen bei RB Leipzig im Abschlusstraining

Die taktische Vorbereitung auf den Gegner gab es von Ralf Rangnick & Co. am Montag vor dem Abschlusstraining, das ab 14 Uhr unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet. „Morgen ist wichtig, dass wir einigermaßen ausgeruht sind“, so Rangnick. Deswegen werde man nicht „unnötig Sprit verblasen“, sondern lediglich letzte Inhalte einüben.

Bis auf die Langzeitverletzten sind alle Spieler dabei und können ihre Fitness für die englische Woche unter Beweis stellen. Wer die Reise mit dem Kader von Ralf Rangnick antritt, wird erst danach entschieden.

4.500 RB-Fans in Hamburg dabei

Auch über 4.500 Fans von RB Leipzig werden den Weg nach Hamburg finden, um ihr Team am Dienstagabend zu unterstützen, damit der Traum vom „Fahren nach Berlin“ in Erfüllung geht. „Am Ende zählt nur, dass wir mit allem, was wir haben, ins Finale wollen“, erklärte auch Ralf Rangnick vor dem Spiel.

(RBlive)