Seite neu laden

Bei Anruf Abreise: Sabitzer vor Geburtstermin in „Alarmbereitschaft“

Marcel Sabitzer und Freundin Katja Kühne. Foto: imago/Christian Schroedter

Marcel Sabitzer und Freundin Katja Kühne. Foto: imago/Christian Schroedter

Am Dienstag kann Marcel Sabitzer mit RB Leipzig gegen den Hamburger SV ins Pokalfinale einziehen. Unklar ist noch, ob der Österreicher auch aufläuft. Denn die Geburt seines Babys steht unmittelbar bevor, wie die Bild berichtet.

Sabitzer ist „immer in Alarmbereitschaft“

Am Donnerstag soll das gemeinsame Kind von ihm und Katja Kühne zur Welt kommen, aber es kann natürlich auch jederzeit losgehen, wie Sabitzer auch der Bild sagte: „Ich bin immer in Alarmbereitschaft.“

Das würde im Zweifel auch bedeuten, gar nicht erst aufzulaufen. Denn wenn nach Papa Sabitzer gerufen wird, darf er gehen. „Wenn das Baby am Pokaltag kommen sollte, müsste ich abreisen.“ Ralf Rangnick, Vater von zwei Söhnen, hat dafür vollstes Verständnis, wie er kürzlich schon betonte. Bestenfalls lässt es sich noch ein paar Stunden Zeit, sodass Sabitzer möglicherweise doppelt feiern kann.

(msc)