Seite neu laden

Tyler Adams fehlt auch gegen SC Freiburg – Drei Spiele für Upamecano?

Tyler Adams und Bruma werden wohl nicht gegen den SC Freiburg auflaufen. Foto: imago/Picture Point LE

Tyler Adams und Bruma werden wohl nicht gegen den SC Freiburg auflaufen. Foto: imago/Picture Point LE

Vor dem Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg (Samstag, 27. April ab 15.30 Uhr) erklärte Ralf Rangnick auf der Pressekonferenz, mit welchem Personal er planen kann.

Tyler Adams fehlt gegen SC Freiburg

Beim Training am Mittwoch hatten neben Dayot Upamecano auch Tyler Adams, Emile Smith Rowe und Bruma nicht beim Spielersatztraining mitgemacht. Alle drei waren auch beim Pokalspiel gegen den HSV nicht im Kader. Für das Heimspiel in Freiburg erklärte Ralf Rangnick, dass „laut der medizinischen Abteilung die gleichen Spieler wie in Hamburg zur Verfügung stehen.“ Sicher ist dabei nur der Ausfall von Adams.

Bruma soll zumindest am Freitag wieder ins Training einsteigen, er hatte einen Test am Donnerstag gut überstanden. Zu Emile Smith Rowe, bei dem im Kicker von erneuten Adduktorenbeschwerden die Rede war, gab es keine weitere Auskunft. Bei Tyler Adams ist eine Rückkehr hingegen schwer abzuschätzen. „Er ist zur Behandlung nochmal drei Tage bei einem Spezialisten in Berlin gewesen.“ Dort wurde festgestellt, dass die Adduktorenprobleme nicht von einer strukturellen Verletzung her rühren, Rangnick sprach von „einem Problem mit der Wachtsumsfuge“ und hofft, dass Adams in der nächsten Woche teilweise wieder einsteigen kann.

Upamecano und Mvogo kommende Woche im Teamtraining?

Das gleiche gilt für Yvon Mvogo und auch für Dayot Upamecano, der zumindest als neutraler Spieler wieder ins Teamtraining integriert werden soll. „Danach steigern wir peu à peu die Belastung, es ist nicht ausgeschlossen, dass er in den letzten drei Pflichtspielen zum Kandidat wird.“ Nach seiner langen Pause wird der RB-Coach aber erstmal sehen, inwieweit der Franzose wieder spielbereit ist.

(msc)