Seite neu laden

Noch alles drin: RB Leipzig will die maximale Titelausbeute

Videokommentar von Ulli Kroemer
Im RBlive-Videokommentar bewertet das Trio Ullrich Kroemer (hervorgehoben), Matthias Kießling und Martin Henkel (von links) den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

Im RBlive-Videokommentar bewertet das Trio Ullrich Kroemer (hervorgehoben), Matthias Kießling und Martin Henkel (von links) den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

Nach dem Sieg gegen den SC Freiburg war am letzten Samstag ein äußerst entspannter Ralf Rangnick im ZDF Sportstudio zu Gast. Vor dem Duell mit Mainz 05 ist davon nicht mehr viel übrig, wie RBlive-Reporter Ulli Kroemer auf der Pressekonferenz beobachtet.

Titelträume, nicht nur vom DFB-Pokal

Dafür gibt es schließlich auch einen Grund: Mitnichten haken die Leipziger die restlichen drei Saisonspiele als Warm-up für das Pokalfinale gegen den FC Bayern ab. Rechnerisch ist sogar noch die Meisterschaft möglich und das weiß auch Ralf Rangnick. So steht er am Ende seiner ersten Bundesligasaison sogar noch vor zwei Chancen auf einen Titel. Zumindest 73 Punkte will Rangnick holen, dafür muss RB die Bayern mindestens einmal schlagen.

Klar, dass man dazu keinen Spieler extra motivieren muss. Trotz des Duells gegen die Bayern am vorletzten Spieltag (11. Mai in der Red Bull Arena) wird Rangnick am Freitag in Mainz niemanden schonen, wie er erklärte. Ulli Kroemer fasst zusammen, was man von dem anstehenden 32. Spieltag erwarten kann und hat auch eine klare Vorstellung, wie das Spiel ausgeht.