Seite neu laden

Weiteres dänisches Talent für RB Leipzig? – Erneut Gerüchte um Jean-Kevin Augustin

Jean-Kevin Augustin kann sich derzeit bei RB Leipzig nur im Training zeigen. (Foto: imago images / Picture Point LE)

Jean-Kevin Augustin kann sich derzeit bei RB Leipzig nur im Training zeigen. (Foto: imago images / Picture Point LE)

In Sachen dänisches Talent hat RB Leipzig mit Yussuf Poulsen einst einen Glücksgriff gemacht. Mit dem 18-Jährigen U19-Spieler Mads Bidstrup schloss RB zuletzt zudem einen Vertrag bis 2023 ab. Wie in Dänemark berichtet wird, steht nun mit Gustav Grubbe ein weiteres Talent vor der Tür.

Wie fyens.dk meldet, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Wechsel des 16-Jährigen offiziell verkündet wird. 500.000 Euro soll RB Leipzig dem Bericht zufolge für das Talent bezahlen. Für Bidstrup waren einst rund zwei Millionen Euro fällig. Grubben gab am Wochenende bei Odense BK in der Meisterrunde gegen den FC Midtjylland sein Debüt im Männerbereich, als er kurz vor Schluss eingewechselt wurde. Üblicherweise spielt der Rechtsverteidiger im Nachwuchs des dänischen Erstligisten.

Jean-Kevin Augustin bei RB Leipzig weiter im Mittelpunkt von Gerüchten

Wenig Spielzeit bekommt aktuell Jean-Kevin Augustin. Erst fünf Kurzeinsätze stehen im Jahr 2019 in seiner Bilanz. Seit dem 09.03.2019 blieb er komplett ohne Einsatzzeit und schaffte es dreimal nicht mal mehr in den Kader. Entsprechend gibt es immer wieder Gerüchte über einen Abschied im Sommer. Neu auf der Gerüchteliste siund dabei Crystal Palace aus der Premier League und OGC Nizza aus der französischen Ligue 1. Zuvor war auch Hasenhüttls derzeitiger Klub Southampton immer wieder als Interessent genannt worden.

Sehr vage bleiben die Gerüchte, die Patrik Schick mit RB Leipzig verbinden. Der tschechische Stürmer kommt bei AS Rom nur partiell zum Einsatz. Il Messaggero berichtet nun erneut, dass Leipzig neben Dortmund und Leverkusen bereits wegen Schick angefragt haben. Über die Zukunft des 23-Jährigen, der wechselwillig sein soll, wurde aber noch nicht entschieden. Drei Tore und zwei Vorlagen stehen in 23 Spielen, davon 15 von Beginn an in dieser Saison seiner Ligabilanz. Deutlich über 20 Millionen Euro soll Patrik Schick früheren Berichten zufolge kosten.

(RBlive/ mki)