Seite neu laden

Manuel Neuer beim FCB: Comeback bleibt weiter offen

Manuel Neuer schuftet für sein Comeback. Foto: imago/Philipe Ruiz

Manuel Neuer schuftet für sein Comeback. Foto: imago/Philipe Ruiz

Der FC Bayern München wird womöglich auch im finalen Spiel um die deutsche Fußball-Meisterschaft ohne Kapitän Manuel Neuer antreten müssen. Der seit einem Monat an der Wade verletzte Nationaltorhüter äußerte sich am Montag in München skeptisch zu einem Einsatz am kommenden Samstag gegen Eintracht Frankfurt. „Ich bin zuversichtlich, dass der Meister FC Bayern heißen wird. Ob ich eingreifen kann, kann ich noch nicht sagen“, so Neuer.

Er arbeite fest an einem Comeback, gegen Frankfurt oder im DFB-Pokal-Finale in Berlin gegen RB Leipzig eine Woche später. In Leipzig vertrat Sven Ulreich den Weltmeister wie in den vorigen drei Spielen. Möglich, dass Yussuf Poulsen & Co. auch im Pokalfinale dem Ex-Stuttgarter gegenüberstehen.

(dpa)