Seite neu laden

U19 verspielt die Vizemeisterschaft in Überzahl – Schützenfest bei Frauen-Sieg gegen Aue

Die U19 von RB Leipzig hat sich gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert. Symbolfoto: imago

Die U19 von RB Leipzig. Symbolfoto: imago

Die U19 von RB Leipzig hat am letzten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga den zweiten Platz verspielt, obwohl der erste Verfolger ebenso patzte. Die RB-Frauen hingegen feierten ein Schützenfest.

U19 verspielt Platz zwei in Magdeburg

Drei Punkte gegen den FC Magdeburg hätten für RB Leipzig wohl die sichere Vizemeisterschaft bedeutet, denn die Tordifferenz der RB-A-Jugend war schon vor dem letzten Spieltag deutlich besser als die des FC St. Pauli. Obwohl die Hamburger zeitgleich am Samstag daheim gegen Hertha BSC Berlin verloren, reichte es am Ende nicht. Denn beim FC Magdeburg verspielte die Elf von Alexander Blessin die Vizemeisterschaft in letzter Minute. 0:2 hieß es am Ende aus Leipziger Sicht, obwohl der achtplatzierte Gastgeber sogar ab der 76. Minute nach Gelb-Roter Karte in Unterzahl spielte. Das wichtigste Spiel der Saison steht noch an: Am Tag vor dem DFB-Pokalfinale in Berlin kann auch die U19 den DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart gewinnen (24. Mai ab 20.15 Uhr).

Frauen gewinnen 11:1 gegen Aue und sichern Platz drei

Die Frauen von RB Leipzig waren im vorletzten Spiel der Regionalliga Nordost erfolgreicher. Gegen Erzgebirge Aue festigte die Mannschaft von Katja Greulich Tabellenplatz drei mit einem Kantersieg von 11:1. „Ich bin echt stolz auf die Mannschaft, dass sie so viel Tempo und Dynamik auf den Rasen bekommen hat. In der Pause haben wir uns nochmals vorgenommen, uns nicht mit dem Ergebnis zufrieden zu geben und unser Spiel weiter durchzuziehen“, wird Trainerin Greulich auf der Vereinswebseite zitiert.

Die U17 hatte am Wochenende erneut spielfrei. Die letzten beiden Spieltage der B-Juniorenbundesliga finden am 26. Mai und am 1. Juni statt, am nächsten Samstag (18. Mai ab 12 Uhr) geht es aber noch bei Dynamo Dresden um den Sachsenpokal.

(msc)