Seite neu laden

Julian Nagelsmann: Titel mit RB Leipzig sind das klare Ziel

Julian Nagelsmann will mit RB Leipzig Titel holen. (Foto: imago images / Jan Huebner)

Julian Nagelsmann will mit RB Leipzig Titel holen. (Foto: imago images / Jan Huebner)

Julian Nagelsmann ist genau wie RB Leipzig noch ohne nationalen Titel im Männerbereich. Das soll sich für beide Parteien in den nächsten Jahren ändern. „Grundsätzlich ist es schon ein Ziel, einen Titel in den nächsten vier Jahren zu holen“, erklärt Nagelsmann zu seiner Vertragslaufzeit bei RB im Interview mit Sportbild (Print).

Titel im DFB-Pokal auf der To-Do-Liste von Julian Nagelsmann

Auf der To-Do-Liste stehe „auf jeden Fall drauf, den DFB-Pokal zu gewinnen, was ich in Hoffenheim nicht geschafft habe. Und es steht drauf, in der Champions League die Gruppenphase zu überstehen, auch das war mir noch nicht gelungen.“ Wenn ihm in vier Jahren mit Leipzig kein Titel gelinge, müsse er „nach einem Verein suchen, mit dem ein Titel möglich ist. Wobei, wenn ich mit RB keinen Titel hole, dann will mich vielleicht auch kein anderer Verein mehr.“

Von Ralf Rangnick erhofft sich Julian Nagelsmann einen intensiven Austausch zum Gegenpressing und Anlaufen des Gegners. Künftig soll „der RB-Fußball genauso attraktiv sein wie er jetzt ist. Mit dem Fokus auf die Defensive und mehr eigenen Ballbesitz, um gegen Top-Teams weiter hin nicht nur zu bestehen, sondern um da noch erfolgreicher zu werden und in den vier Jahren einen Titel zu holen.“

Nagelsmann würde bei RB Leipzig gern mit Timo Werner arbeiten

Angst vor einem schwieriger zu führenden Kader als er es in Hoffenheim erlebte, hat Julian Nagelsmann nicht. „Ich glaube nicht, dass wir so viele schwierige Charaktere in Leipzig haben, wie man immer denkt.“ Auch in Hoffenheim habe es Spieler gegeben, die schwieriger zu führen waren. Auch mit denen sei er „gut klargekommen“.

Mit Timo Werner würde Nagelsmann auch gern gut klarkommen. Allerdings ist die Zukunft des Stürmers weiter ungewiss. „Mir wäre es lieber, wenn er bleibt. Aber es müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein, dass er bleiben kann und bleiben soll.“ Falls Werner seinen Vertrag nicht über 2020 hinaus verlängert, soll er in diesem Sommer RB Leipzig verlassen und dem Klub noch Ablöse einbringen.

(RBlive/ mki)