Seite neu laden

Kaderplanung bei RB Leipzig: Noch drei Neue? – Was wird aus Timo Werner?

Ralf Rangnick muss bei RB Leipzig den Kader für die kommende Saison zusammenstellen. (Foto: imago images / Laci Perenyi)

Ralf Rangnick muss bei RB Leipzig den Kader für die kommende Saison zusammenstellen. (Foto: imago images / Laci Perenyi)

Mit Beginn der Sommerpause wird auch das Thema der Kaderplanung wieder heißer. Bisher hat RB Leipzig mit Hannes Wolf und Luan Candido zwei neue Spieler geholt. Ralf Rangnick hatte eine Optimalgröße von 20 Feldspielern plus U19-Akteure als Absicherung in der Tiefe ausgerufen.

Julian Nagelsmann wünscht sich drei Neuzugänge für RB Leipzig

Viel Platz für Neuzugänge ist damit in diesem Sommer eigentlich nicht mehr. „Wir haben einen guten Kader. Es hängt davon ab, ob wir Spieler kriegen, die auf mehreren Positionen spielen können. Rein theoretisch kannst du in allen Mannschaftsteilen etwas machen. Drei Neuzugänge hätten wir vielleicht noch gerne. In jedem Mannschaftsteil einen.“ Das entspricht fast exakt Aussagen von Sportdirektor Ralf Rangnick von Anfang April, der von drei bis vier weiteren Neuzugängen sprach.

Weitere Neuzugänge bedeuten auch, dass auf Abgangsseite bei RB Leipzig noch was passieren muss. Atinc Nukan hat sich via Instagram schon verabschiedet und wird mit Besiktas Istanbul in Verbindung gebracht. Bruma, Jean-Kevin Augustin, Stefan Ilsanker und Marcelo Saracchi gelten als Abgangskandidaten. Bei Saracchi war eine Leihe im Gespräch. Wie der Kicker (Print) meldet, soll der Linksverteidiger allerdings erstmal bei Julian Nagelsmann vorspielen, bevor eine Entscheidung über dessen Zukunft getroffen wird.

Kalte Bayern-Spur für Timo Werner?

Unklar ist auch noch, wie es mit Timo Werner in diesem Sommer weitergeht. Die Spur zum FC Bayern ist laut Kicker (Print) derzeit erkaltet, weil der deutsche Meister nicht weiß, wo der Stürmer spielen sollte und welchen Preis man bereit wäre zu zahlen. Bisher gebe es von keinem Klub konkrete Angebote für Werner. Auch nicht vom FC Barcelona. In Spanien glaubt man mal wieder, dass der spanische Meister sich mit Timo Werner beschäftige.

Auch noch unklar ist die Besetzung der Torwartposition bei RB Leipzig in der kommenden Saison. Nachwuchsmann Julian Krahl ist schon weg. Marius Müller wurde ein Wechsel bereits versprochen. Bei Yvon Mvogo stand bisher eine Leihe im Raum, um Spielzeit für den Schweizer zu organisieren. Laut Kicker (Print) komme aus RB-Sicht aber ausschließlich ein Verkauf in Betracht, weil ein Mvogo-Abgang bedeuten würde, dass Leipzig Geld für einen sehr guten Keeper hinter Gulacsi in die Hand nehmen müsste. Je größer der Umbruch auch der Torhüterposition, desto stärker dürfte sich auch die Zahl von drei avisierten Neuzugängen erhöhen.

(RBlive/ mki)